Parlamentswahl in Zypern 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
2011Parlamentswahl in Zypern 20162021
Ergebnis (in %)
 %
40
30
20
10
0
30,7
25,7
14,5
6,2
6,0
5,2
4,8
3,7
3,6
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2016
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-3,6
-7,0
-1,3
-2,7
+6,0
+5,2
+2,6
+2,6
+1,4
Sitzverteilung
        
Insgesamt 56 Sitze

Die Parlamentswahl in der Republik Zypern 2016 (griechisch Κυπριακές βουλευτικές εκλογές) zum Repräsentantenhaus fand am 22. Mai 2016 statt.[1] Das Abgeordnetenhaus wurde in allgemeinen Wahlen auf Grundlage eines Verhältniswahlrechts gewählt. Eine Partei musste mindestens 1/56 der gültigen Stimmen erreichen, um zumindest mit einem Abgeordneten ins Parlament einziehen zu können.[2]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partei Stimmen % +/– Sitze +/–
Dimokratikos Synagermos (Demokratische Sammlung) 107.824 30,68 −3,7 18 −2
Anorthotiko Komma Ergazomenou Laou (Fortschrittspartei des werktätigen Volkes) 90.206 25,67 −7,1 16 −3
Dimokratiko Komma (Demokratische Partei) 50.924 14,49 −1,3 9 ±0
Kinima Sosialdimokraton EDEK (Bewegung der Sozialdemokraten) 21.730 6,18 −2,8 3 −2
Symmachia Politon (Bürgerallianz) 21.109 6,01 neu 3 +3
Kinima Allilengyi (Bewegung Solidarität) 18.424 5,24 neu 3 +11
Kinima Oikologon Perivallontiston (Ökologische und Umweltbewegung) 16.915 4,81 +2,6 2 +1
Ethniko Laiko Metopo (Nationale Volksfront) 13.041 3,71 +2,6 2 +2
Komma gia ta Zoa (Tierpartei Zyperns) 4.088 1,16 neu 0 ±0
Pnoi Laou (Volkes Atem) 3.072 0,87 neu 0 ±0
Kinoniko Kinima Simea (Soziale Bewegung Flagge) 2.033 0,58 neu 0 ±0
Organosi Agoniston Dikeosynis (Union der Kämpfer für Gerechtigkeit) 983 0,28 neu 0 ±0
Unabhängige 1.041 0,29 0
Reservierte Sitze für Minderheiten 3 0
Gültige Stimmen 351.390 100 59 0
Ungültige Stimmen 7.673 2,12
Leere Wahlzettel 3.478 0,96
Abgestimmt/Beteiligung 362.541 66,74 –10 - -
Nichtteilnahme an Wahl 180.645 33,26 +10
Registrierte Wähler 543.186 - -
Quelle: Republik Zypern – Innenministerium: Parlamentswahl 2016

1 Sitzvergleich mit Evroko, die im März 2016 mit Kinima Allilengyi fusionierte

Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bisherige Sitzverteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verteilung kurz vor der Wahl 2016 nach Übertritten innerhalb der Legislaturperiode:
  •  DISY (20)
  •  Evroko (1)
  •  AKEL (19)
  •  DIKO (8)
  •  EDEK (5)
  •  Bürgerallianz (1)
  •  Grüne (1)
  •  Parteiloser (1)
  • Im Folgenden die Sitzverteilung aufgrund der Wahlen 2006 und 2011:

    Abkürzung Griechischer Name Deutscher Name Ausrichtung Sitze 2006 Sitze 2011
    DISY Dimokratikos Synagermos Demokratische Sammlung konservativ, christdemokratisch 18 20
    AKEL Anorthotiko Komma Ergazomenou Laou Fortschrittspartei des werktätigen Volkes eurokommunistisch, demokratisch sozialistisch 18 19
    DIKO Dimokratiko Komma Demokratische Partei Mitte 11 09
    EDEK Kinima Sosialdimokraton Bewegung der Sozialdemokraten sozialdemokratisch 05 05
    Evroko Evropaiko Komma Europäische Partei griechisch-zypriotisch nationalistisch 03 02
    KOP Kinima Oikologon Perivallontiston Ökologie und Umwelt Bewegung grün 01 01
    KA Kinima Allilengyi Bewegung Solidarität nationalkonservativ - -
    SYPOL Symmachia Politon Bürgerallianz linkspopulistisch, sozialdemokratisch - -
    ELAM Ethniko Laiko Metopo Nationale Volksfront rechtsextrem - 00

    Evroko und Kinima Allilengyi fusionierten vor der Wahl.[3]

    Umfragen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Datum Institut DISY AKEL DIKO EDEK EVROKO KOP ELAM SYPOL KA Sonstige Vorsprung
    25. Februar – 2. März 2016 IMR 33,1 25,5 10,0 5,5 1,7 4,1 2,8 6,4 6,6 4,3 7,6
    15. – 19. Februar 2016 PMR & C 34,0 24,7 13,7 6,0 2,1 4,6 3,3 6,2 5,4 9,3
    13. – 17. Juli 2015 GPO 33,1 30,8 12,5 7,2 1,5 3,0 1,8 7,8 2,3 2,3
    22. Mai Wahl 2011 34,3 32,7 15,8 8,9 3,9 2,2 1,1 1,1 8,8

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Wahltermine der Mitgliedsländer der Europäischen Union (Memento des Originals vom 9. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bundestag.de
    2. www.auswaertiges-amt.de
    3. Evroko merges with Solidarity Movement (Memento des Originals vom 1. April 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/in-cyprus.com