Parley Davis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Parley Davis House, Montpelier (Vermont)

Parley Davis (* 31. März 1766 in Oxford[1], Massachusetts; † 14. April 1848[2] in Montpelier, Vermont)[3] war ein amerikanischer Brigadegeneral.

Davis war einer der ersten weißen Siedler in Montpelier und kam 1787 in die Region. Im November 1794 heiratete er Rebbecca Peabody aus Johnson.[4]:26 Das von ihm gebaute Parley Davis House ist seit 1989 im National Register of Historic Places eingetragen.[5] In diesem Haus gründete Davis die erste Bibliothek des Ortes.

Soldat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1798 wurde er Colonel[4], und im Oktober 1799 wurde er zum Brigadegeneral der Miliz von Vermont gewählt.[6] Davis trat 1806 von diesem Posten zurück.[7] 1814 führte er die Truppen des Countys in der Schlacht bei Plattsburgh an.[4]:26

Politiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Davis wurde 1791 im ersten town meeting als Constable und Steuereinnehmer gewählt. 1793 (und dann wieder 1797 bis 1800, 1802, 1807 und 1823) war er Mitglied des Stadtrats. Außerdem war Davis Delegierter für Montpelier.[8] 1799 wurde er in das Abgeordnetenhaus von Vermont gewählt, ebenso 1802 und 1805.[4]:26 Weiterhin war er seit 1830 Vorsitzender der Vermont Railroad Association, etwa 18 Jahre vor dem ersten Eisenbahnbau in Vermont.[4]:27

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The New England Historical and Genealogical Register, Bände 3–4, New England Historic Genealogical Society, 1849, S. 363 [1]
  2. Fotografien des Grabsteins bei Find a Grave
  3. Ellen C. Hill, Marilyn S. Blackwell: Across the Onion: a history of East Montpelier, Vermont, 1781 to 1981, East Montpelier Historical Society, 1983, S. 21 [2]
  4. a b c d e STATE OF VERMONT, AGENCY OF DEVELOPMENT AND COMMUNITY AFFAIRS, DIVISION FOR HISTORIC PRESERVATION, Preserving Vermont's historic, architectural and archeological resources, 22. Februar 1989
  5. National Register Information System. In: National Register of Historic Places. National Park Service. Abgerufen am 9. Juli 2010.
  6. Records of the Council of Safety and Governor and Council of the State of Vermont, Band 4, Steam Press of J. & J.M. Poland, 1876, S. 227 [3]
  7. Records of the Governor and Council of the State of Vermont: Record of the Governor and Council, 1804-1813, Vermont, J. & J. M. Poland, 1877, S. 12 [4]
  8. A Journal of the General Assembly of the State of Vermont, The Legislature, 1808, S. 7 [5]