Patrick Njambe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Patrick Njambe
Patrick Njambe.jpg
Spielerinformationen
Name Franck Patrick Njambe
Geburtstag 24. Oktober 1987
Geburtsort Kamerun
Größe 177 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
bis 2004 Union Douala
2004–2006 Borussia Dortmund
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2010 Borussia Dortmund II 48 (4)
2007–2008 Borussia Dortmund 2 (0)
2010–2012 KFC Uerdingen 05 24 (1)
2012–2013 Westfalia Rhynern 7 (0)
2013–2014 SC Wiedenbrück 2000 13 (0)
2015–2017 BSV Schüren
2017– SSV Hagen
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Kamerun U-23
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 22. Juni 2015

Franck Patrick Njambe (* 24. Oktober 1987) ist ein kamerunischer Fußballspieler. Aktuell steht er beim BSV Schüren unter Vertrag. Er wird sowohl im Mittelfeld als auch in der Abwehr eingesetzt. Zudem war er für die U-23-Nationalmannschaft Kameruns aktiv, mit der er 2007 Afrikameister wurde.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Njambe begann seine Karriere beim kamerunischen Verein Union Douala, der bereits Bundesligaspieler wie Thimothée Atouba oder Joël Epalle hervorgebracht hat. Mit 17 Jahren verließ Njambe 2004 seine Heimat und wechselte in die A-Jugend von Borussia Dortmund. Bereits ein Jahr später wurde er von der zweiten Mannschaft des BVB aufgenommen. Am 29. September 2007 absolvierte Njambe sein erstes Bundesligaspiel. In der Partie gegen den Karlsruher SC wurde er zur Halbzeit für Tinga eingewechselt; am 5. Oktober 2007 stand der Kameruner gegen den VfL Bochum erstmals in der Bundesliga-Startelf.

Aufgrund einer Verletzung im Vorfeld der Olympischen Spiele 2008 war Njambe gezwungen, auf eine Teilnahme zu verzichten. Sein Vertrag bei Borussia Dortmund endete am 30. Juni 2010. Nach Aussagen seines Trainers Theo Schneider plant er, in seinem Heimatland Kamerun eine Fußballschule zu eröffnen.[1] Zur Saison 2010/11 wechselte Njambe in die 6. Liga zum KFC Uerdingen 05 und unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre.[2] 2012/13 spielte er für ein Jahr in der Oberliga Westfalen für Westfalia Rhynern, bevor er sich im Sommer 2013 dem Regionalligisten SC Wiedenbrück anschloss.

Im Sommer 2014 verließ er Wiedenbrück und war von nun an eine komplette Saison vereinslos, ehe er sich dem Amateurverein BSV Schüren in Dortmund anschloss.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. dfb.de: Theo Schneider: "Vorfreude auf 3. Liga riesengroß"
  2. reviersport.de "Franck Njambe kommt für zwei Jahre". Abgerufen am 21. Dezember 2014.