Patriot Hills

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Hügelkette. Das ebenfalls Patriot Hills genannte Lager wird unter Patriot Hills Base Camp beschrieben.
Patriot Hills
Lage Ellsworthland, Westantarktika
Teil der Heritage Range, Ellsworthgebirge
Patriot Hills (Antarktis)
Patriot Hills
Koordinaten 80° 20′ 0″ S, 81° 25′ 0″ WKoordinaten: 80° 20′ 0″ S, 81° 25′ 0″ W
Karte der Region

Karte der Region

dep2
f1
p1
p3

Die Patriot Hills sind eine Hügelkette im Ellsworthland, im Westen der Antarktis. Die etwa fünf Meilen (acht Kilometer) lange Felsenhügel-Formation befindet sich etwa 5 Kilometer östlich der Independence Hills und gehört zur Heritage Range, einer weitläufigen Bergregion.[1]

Nördlich der Patriot Hills (in ihrem Windschatten) befindet sich ein etwa 2 × 8 Kilometer großes Blaueisfeld, eine schneefreie Fläche, die als Landeplatz für kleine Flugzeuge genutzt werden kann.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Patriot Hills wurden vom United States Geological Survey in den Jahren 1961 bis 1966 durch Vorort-Erkundungen und mittels Luftaufnahmen der US Navy kartografiert. Ihren Namen erhielt die Formation im Jahre 1964 durch das amerikanische Advisory Committee on Antarctic Names.[1]

Im Jahr 1987 errichtete das Unternehmen Aventure Network International hier das Patriot Hills Base Camp. Das nur in den Sommermonaten genutzte Zeltlager ist das einzige privat betriebene Lager auf dem antarktischen Kontinent.[3]

Während des Winters 1998 schlug ein Team aus Wissenschaftlern der Carnegie Mellon University, dem NASA Ames Research Center und der University of Pittsburgh für einige Wochen ihr Lager in der Nähe der Patriot Hills auf. Sie testeten hier den Roboter Nomad, der gebaut wurde, um autonom Steine und Meteoriten in Polargebieten zu untersuchen und identifizieren. Da angenommen wird, dass es in dieser Region keine Meteoriteneinschläge gab, verstreuten die Forscher mitgeführte Meteoriten für die Tests.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Patriot Hills (Englisch) In: Geographic Names Information System. United States Geological Survey. Abgerufen am 16. Juli 2010.
  2. National Science Foundation: INITIAL ENVIRONMENTAL EVALUATION DEVELOPMENT OF BLUE-ICE AND COMPACTED-SNOW RUNWAYS IN SUPPORT OF THE U.S. ANTARCTIC PROGRAM. 9. April 1993.
  3. Adventure Network International – Patriot Hills (Memento vom 5. Juni 2009 im Internet Archive)
  4. Robotic Antarctic Meteorite Search – Expedition 1998