Ellsworthgebirge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ellsworthgebirge
Übersichtskarte der Antarktis mit dem Ellsworthgebirge

Übersichtskarte der Antarktis mit dem Ellsworthgebirge

Kartenblatt mit Ellsworth Mountains

Kartenblatt mit Ellsworth Mountains

Höchster Gipfel Mount Vinson (4892 m)
Lage Ellsworthland, Westantarktika
Koordinaten 78° 45′ S, 85° 0′ WKoordinaten: 78° 45′ S, 85° 0′ W
Fläche 17.500 km²
dep2

Das Ellsworthgebirge (engl. Ellsworth Mountains) ist das höchste Gebirge in Antarktika. Es erstreckt sich in nord-südlicher Ausrichtung über eine Länge von etwa 350 km, ist rund 50 km breit und liegt am westlichen Rand des Filchner-Ronne-Eisschelfs im westantarktischen Ellsworthland. Es enthält neben einer Reihe weiterer Viertausender Mount Vinson, mit 4892 m der höchste Berg Antarktikas.

Das Ellsworthgebirge wird durch den Minnesota-Gletscher in zwei Hauptketten geteilt, in die nördlichere Sentinel Range und die Heritage Range.

Die höchsten Berge des Ellsworthgebirges, die allesamt zur Sentinel Range gehören, sind:

Gipfel Höhe
Mount Vinson 4892 m
Mount Tyree 4852 m
Mount Shinn 4661 m
Mount Craddock 4368 m
Mount Gardner 4587 m
Mount Epperly 4359 m

Geologisch bildet das Gebirge zusammen mit dem Whitmoregebirge als Ellsworth Whitmore Mountains Block eine Einheit.

Der US-amerikanische Polarforscher Lincoln Ellsworth entdeckte das Gebirge am 23. November 1935 auf dem ersten transantarktischen Flug von der Dundee-Insel zum Ross-Schelfeis und erhielt von ihm vorerst den Namen Sentinel Range (von englisch sentinel ‚Wächter‘). Als sich im Laufe der Kartografierung durch das USGS herausstellte, dass es sich um zwei voneinander getrennte Ketten handelt, wurde der ursprüngliche Name auf die höhere nördliche beschränkt, die südliche Heritage Range und das Gesamtgebirge nach dem Entdecker benannt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ellsworthgebirge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien