Patriot Hills Base Camp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Patriot Hills Base Camp

Koordinaten: 80° 19′ S, 81° 16′ W

Reliefkarte: Antarktis
marker
Patriot Hills Base Camp
Magnify-clip.png
Antarktis

Das Patriot Hills Base Camp war ein Zeltlager im Ellsworthland im Westen der Antarktis. Es lag am südlichen Ende des Ellsworthgebirges direkt nördlich der namensgebenden Patriot Hills, einer schneebedeckten Hügelkette. Das Lager wurde vom Privatunternehmen Adventure Network International (inzwischen im Besitz von Antarctic Logistics & Expeditions LLC[1]) betrieben und war somit das einzige privat betriebene Lager auf dem antarktischen Kontinent. 2010 wurde es durch das neu errichtete Union Glacier Camp abgelöst.[2]

Das Patriot Hills Base Camp wurde 1987 errichtet[3] und nur in den Sommermonaten November bis Januar genutzt.[4] Es war für viele Abenteurer und Forscher ein Zwischenhalt auf dem Weg vom chilenischen Punta Arenas ins Innere der Antarktis. Die Flugzeit von Punta Arenas beträgt etwa 4,5 Stunden.[3]

Das Lager wurde nahe einem der seltenen Blaueisfelder errichtet, das als Start- und Landebahn für kleinere Flugzeuge dient.[5]

Das Herz des Lagers war das Gemeinschaftszelt, das als allgemeiner Aufenthaltsraum und Speiseraum diente. Im Kommunikationszelt, dessen Geräte mit Solarstrom betrieben wurden, standen Hochfrequenz-Funkgeräte, mit denen Kontakt mit Punta Arenas und den durchs ewige Eis reisenden Expeditionen gehalten wurde. Die Bewohner des Lagers waren in Zwei-Personen-Zelten untergebracht.[6]

In den Sommermonaten steigt die Temperatur bis auf −15 °C. Die Temperatur in den Wintermonaten wird auf etwa −40 °C geschätzt, bislang hat allerdings noch niemand im Ellsworthgebirge überwintert.[3]

Das Camp war Ausgangspunkt für viele Expeditionen zum knapp 120 Kilometer entfernten Mount Vinson. Im antarktischen Frühjahr 1989 war es Ausgangspunkt der Kontinentaldurchquerung von Reinhold Messner und Arved Fuchs, die über den Südpol zur McMurdo-Station führte.

Im Jahr 2010 wurde das Camp geschlossen, Antarctic Logistics & Expeditions LLC nutzt seitdem das neu errichtete Union Glacier Camp. Grund für die Verlegung waren die Wetterbedingungen. Durch die nahen Patriot Hills entstanden oft heftige Windböen, die nicht vorhersagbar waren und den Flugbetrieb stark störten. Durch die steigende Anzahl von Touristen in Antarktika und den daraus resultierenden Anstieg der Flüge von und zum Camp entschied sich das Unternehmen, seine Operationen zu verlagern. Die Blaueis-Landebahn bei den Patriot Hills wird weiterhin als Ausweich-Landebahn genutzt.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lager aus der Luft

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Our History. Adventure Network International, abgerufen am 2. Februar 2016 (englisch).
  2. a b Goodbye to Patriot Hills - Welcome to Union Glacier. In: ExploraPoles. International Polar Foundation, 18. November 2010, abgerufen am 2. Februar 2016 (englisch).
  3. a b c Patriot Hills. Adventure Network International, archiviert vom Original am 5. Juni 2009, abgerufen am 2. Februar 2016 (englisch).
  4. Antarctic Logistic Support for the 2003/2004 Season. Antarctic Logistics & Expeditions, archiviert vom Original am 12. April 2010, abgerufen am 2. Februar 2016 (englisch).
  5. Initial environmental evaluation – development of blue-ice and compacted-snow runways. National Science Foundation, Office of Polar Programs, 9. April 19993, abgerufen am 2. Februar 2016 (englisch).
  6. Accommodation Facilities in Antarctica. In: Antarctic Ice Marathon. Archiviert vom Original am 6. Februar 2010, abgerufen am 2. Februar 2016 (englisch).