Pauli Ebner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pauli Ebner, eigentlich Paula Ebner bzw. Pauline Ebner, (* 26. August 1873 in Wien; † 9. November 1949 ebenda) war eine österreichische Malerin und Illustratorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pauli Ebner wurde als Tochter eines Handschuhmachers in Wien geboren. Sie konnte ihre Ausbildung an der privaten Malschule Strehblow in Wien genießen. 1912 wurde sie im Österreichischen Künstlerbund als Mitglied aufgenommen. Sie illustrierte zahlreiche Kinderbücher, Bücher für Kaufhaus-Bilderbuchverlage und malte viele Postkarten für diverse Postkartenverlage. Ihr bevorzugtes Thema waren kleine Kinder, besonders Mädchen. Sie signierte ihre Zeichnungen meist als »Pauli Ebner« oder »P. EBNER«. Allerdings geht man davon aus, dass es eine große Zahl von ihr illustrierter Bücher gab, die anonym verlegt wurden.

Illustrierte Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Des Kindes Tageslauf
  • Jugendspiegel
  • Kommt Alle Herbei
  • Mein Püppchen
  • Familie Schnuppernäschen: Ein Tiermärchen / Im Osterhasenland
  • Waldmännlein erzählt
  • Schöne deutsche Kinderlieder und Reime für Mutter und Kind, Nürnberg 1910

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]