Pectinoida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pectinoida
Jakobsmuschel (Pecten jacobaeus)

Jakobsmuschel (Pecten jacobaeus)

Systematik
Stamm: Weichtiere (Mollusca)
Unterstamm: Schalenweichtiere (Conchifera)
Klasse: Muscheln (Bivalvia)
Unterklasse: Autolamellibranchiata
Teilklasse: Pteriomorphia
Ordnung: Pectinoida
Wissenschaftlicher Name
Pectinoida
Adams & Adams, 1857

Die Pectinoida ("Kammmuschelartige") sind eine Ordnung der Muscheln (Bivalvia) aus der Infraklasse Pteriomorphia innerhalb der Autolamellibranchiata. Es ist eine ausschließlich marin lebende Muschelgruppe. Die ältesten Pectinoida erscheinen bereits im Silur.

Charakterisierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gehäuse der Pectinoida sind immer mehr oder weniger stark gleichklappig (Pteroidea) oder auch gleichklappig (Pinnoidea). Die Schale besteht aus einer inneren Lage mit aragonitisch, perlmuttrigen Mikrostrukturen und einer äußeren, kalzitischen Lage, aufgebaut aus einfachen Prismen. Bei einigen Gruppen fehlt diese kalzitische Lage. Das Schloss ist weitgehend reduziert. Auch der vordere Schließmuskel ist meist mehr oder weniger deutlich reduziert. Die meisten Formen besitzen einen Byssus. Ein Fuß ist entwickelt und bleibt während der gesamten Ontogenese erhalten (im Gegensatz zu den Ostreida). Am Mantelrand sind Tentakeln ausgebildet.

Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Pterioida sind ausschließlich marin lebende Muscheln, die meist an das Substrat mit Hilfe des organischen Byssus angeheftet sind, mit der rechten Klappe anzementiert sind oder frei auf dem Sediment liegen.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ordnung Pectinoidea ist noch nicht allgemein anerkannt, sondern wird z. T. noch zu der Ordnung Ostreida gestellt. Nach neueren phylogenetischen Untersuchungen ist diese Ordnung lediglich eine Überfamilie der Pterioida. Die Verwandtschaftsverhältnisse von Pterioida, Limoida und Pectinoida sind noch nicht geklärt. Nach Bieler & Mikkelsen (2006) beinhaltet die Ordnung Pectinoida vier (rezente) Überfamilien mit 6 Familien.

dazu kommen noch 5 ausschließlich fossile Überfamilien:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael Amler, Rudolf Fischer & Nicole Rogalla: Muscheln. Haeckel-Bücherei, Band 5. Enke Verlag, Stuttgart 2000 ISBN 3-13-118391-8.
  • Rüdiger Bieler & Paula M. Mikkelsen: Bivalvia - a look at the Branches. Zoological Journal of the Linnean Society, 148: 223-235, London 2006.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pectinoida – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien