Peter Ehlebracht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Peter Ehlebracht (* 6. August 1940 in Leer) ist ein ehemaliger deutscher Künstler und Liedermacher. Er war in den 1960er und 1970er Jahren fester Bestandteil der musikalischen Komiker-Gruppe Insterburg & Co.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schon vor der Zeit mit Insterburg & Co. war er mit Karl Dall auf West-Berliner Kleinkunstbühnen unterwegs.

Nach der Auflösung der Gruppe um Ingo Insterburg, den Namensgeber der Gruppe, zog sich Ehlebracht 1979 zunächst aus dem Showbusiness zurück und betätigte sich als Autor von Sachbüchern. Anfang der 1990er Jahr trat er dann wieder zusammen mit seinem ostfriesischen Mitstreiter Karl Dall auf: zum Repertoire gehörten Lieder aus ihrer damaligen Zeit bei "Insterburg & Co.". 1998 entstand die CD Hatten wir nicht schon mal das Vergnügen?.

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1968: Insterburg & Co.: Eins - Zwei - Drei Und Zwischenspiel..., Label: Philips
  • 1968: Geschwister Jacob & Insterburg & Co - Quartett Im Bett - Original Filmmusik, Label: CBS
  • 1969: Geschwister Jacob & Insterburg & Co – Klatsch, Klatsch Schenkelchen, Opa Wünscht Sich Enkelchen! / Gilbert (7", Single), Label: CBS
  • 1969: Insterburg & Co.: Popklamotten, Label: Philips
  • 1969: Insterburg & Co – Liebe Oma / Es Gibt Keine Treue, Label: Philips
  • 1970: Insterburg & Co.: Laßt Uns Unsern Apfelbaum, Label: Philips
  • 1971: Insterburg & Co.: Musikalisches Gerümpel, Label: Philips
  • 1972: Insterburg & Co.: Lieder Aus Kunst Und Honig, Label: Philips
  • 1972: Insterburg & Co.: Sketsch Up, Label: Philips
  • 1973: Insterburg & Co.: Hohe Schule der Musik, Label: Philips
  • 1973: Insterburg & Co.: Sketsch-Up Nr. 2 Fritz Hat 'ne Meise, Label: Philips
  • 1974: Insterburg & Co.: Herzlichen Glückwunsch Zur Eintrittskarte, Label: Philips
  • 1974: Insterburg & Co.: Käse, Kunst Und Pop-Gerümpel, Label: Philips
  • 1975: Insterburg & Co.: Motive, Label: Philips
  • 1975: Insterburg & Co.: Diese Scheibe Ist Ein Hit (7", Single), Label: Philips
  • 1976: Insterburg & Co.: Nur Engel Singen Schöner, Label: Philips
  • 1976: Insterburg & Co.: Instrumentenschlacht, Label: Phonogram GmbH
  • 1976: Insterburg & Co.: Die Königsblödler - Die Besten Live Record-Dings, Label: Philips
  • 1977: Insterburg & Co.: Musik im Eimer, Label: Philips
  • 1977: Insterburg & Co.: Insterburger Pop-Spektakel, Label: Phonogram / Philips
  • 1978: Insterburg & Co.: Insterburg Live '78, Label: RCA Schallplatten GmbH
  • 1978: Insterburg & Co.: Sketch As Sketch Can - Nonsens Am Laufenden Band, Label: RCA Schallplatten GmbH
  • 1998: Hatten wir nicht schon mal das Vergnügen (mit Karl Dall), Label: Pingo Reco

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Haltet die Pyramiden fest! – 5000 Jahre Grabraub in Ägypten (mit Wilhelm Roggersdorf). ECON Verlag, Wien 1980, ISBN 3-430-12335-6
  • Haltet die Pyramiden fest! – 5000 Jahre Grabraub in Ägypten (mit Wilhelm Roggersdorf). Taschenbuchausgabe, Pabel-Moewig, Rastatt 1982, ISBN 3-8118-3138-0
  • Das Ende der Wildnis – 100 Jahre Tiermord in Afrika. Ullstein, Frankfurt/M., Berlin 1986, ISBN 3-550-07499-9
  • Heia Safari. 100 Jahre Tiermord in Afrika. Taschenbuchausgabe von Das Ende der Wildnis, mit neu eingerichtetem Bildteil. Ullstein, Frankfurt/M., Berlin 1989, ISBN 3-548-34573-5

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]