Peter Lappin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Peter Lappin Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 31. Dezember 1965
Geburtsort St. Charles, Illinois, USA
Größe 180 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Supplemental Draft 1987, 1. Runde, 4. Position
Calgary Flames
Spielerkarriere
1984–1988 St. Lawrence University
1988–1989 Salt Lake Golden Eagles
1989–1991 Kalamazoo Wings
1991–1992 Kansas City Blades

Peter John Lappin (* 31. Dezember 1965 in St. Charles, Illinois) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeyspieler, der während seiner aktiven Karriere zwischen 1988 und 1992 unter anderem sieben Spiele für die Minnesota North Stars und San Jose Sharks in der National Hockey League auf der Position des rechten Flügelstürmers bestritten hat. Sein Sohn Nick Lappin ist ebenfalls professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lappin spielte von 1984 bis 1988 an der St. Lawrence University. In vier NCAA-Spielzeiten mit dem Universitätsteam erzielte er in 131 Spielen 85 Tore und insgesamt 187 Punkte. Im NHL Supplemental Draft 1987 wählten ihn die Calgary Flames deshalb bereits an der vierten Position aus.

Nach seiner Zeit am College spielte der US-Amerikaner zunächst zwei Jahre in der International Hockey League bei den Salt Lake Golden Eagles, ehe er im September 1989 von den Flames zu den Minnesota North Stars transferiert wurde. Dort wurde er ebenfalls hauptsächlich in der IHL eingesetzt, kam aber in der Saison 1989/90 im Dress der North Stars zu seinen ersten sechs Einsätzen in der National Hockey League. Nachdem der rechte Flügelspieler auch die gesamte Saison 1990/91 in der IHL zugebracht hatte, wählten ihn die neu gegründeten San Jose Sharks trotzdem im NHL Dispersal Draft 1991 aus. Doch auch bei den Sharks wurde Lappin die gesamte Spielzeit 1991/92 in der Minor League bei den Kansas City Blades eingesetzt. Lediglich ein Spiel auf NHL-Niveau bestritt er in dieser Saison für die Sharks. Nach der Saison 1991/92 beendete Lappin seine Profikarriere.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1987 ECAC Second All-Star Team
  • 1987 NCAA East Second All-American Team
  • 1988 ECAC First All-Star Team
  • 1988 ECAC Player of the Year
  • 1988 ECAC All-Tournament Team
  • 1988 ECAC Championship Tournament MVP

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1984/85 St. Lawrence University NCAA 32 10 12 22 22
1985/86 St. Lawrence University NCAA 30 20 26 46 64
1986/87 St. Lawrence University NCAA 35 34 25 59 32
1987/88 St. Lawrence University NCAA 34 21 39 60 30
1987/88 Salt Lake Golden Eagles IHL 3 1 1 2 0 17 16 12 28 11
1988/89 Salt Lake Golden Eagles IHL 81 48 42 90 50 14 9 9 18 4
1989/90 Kalamazoo Wings IHL 74 45 35 80 42 8 5 4 9 8
1989/90 Minnesota North Stars NHL 6 0 0 0 2
1990/91 Kalamazoo Wings IHL 73 20 47 67 74 11 5 4 9 8
1991/92 Kansas City Blades IHL 78 28 30 58 41 4 2 1 3 0
1991/92 San Jose Sharks NHL 1 0 0 0 0
NCAA gesamt 131 85 102 187 148
IHL gesamt 309 142 155 297 207 54 37 28 65 27
NHL gesamt 7 0 0 0 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]