Peter Wippermann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Wippermann

Peter Wippermann (* 19. September 1949 in Hamburg) ist ein deutscher Trendforscher und Professor für Kommunikationsdesign an der Folkwang Universität der Künste in Essen.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer Schriftsetzer-Lehre und Tätigkeit im Grafik-Design Studio seines Vaters sowie als Layouter bei der Zeitschrift konkret (1979/80) wurde er Artdirector beim Rowohlt Verlag und beim ZEITmagazin. 1988 gründete er gemeinsam mit Jürgen Kaffer und Peter Kabel das Büro Hamburg der Gesellschaft für Kommunikationsdesign. Ab 1990 war er Herausgeber des Zukunftsmagazins „Übermorgen“ des Zigarettenherstellers Philip Morris, für dieselbe Firma konzipierte er die Zukunftsevents „Talk with Tomorrow“. 1992 gründete er gemeinsam mit Matthias Horx das Trendbüro Hamburg, ein Beratungsunternehmen für gesellschaftlichen Wandel.

Seit 1993 ist er Professor für Editorial Design im Studiengang Kommunikationsdesign an der Folkwang Universität Essen (damals war der Studiengang noch an der Universität Essen angesiedelt). Die Stiftung Akademie Bildsprache rief er 1999 zusammen mit Horst Wackerbarth ins Leben. 2002 Mitgründer der LeadAcademy für Mediendesign und Medienmarketing. Peter Wippermann ist Beiratsmitglied des Nestlé Zukunftsforums (NZF).[1], außerdem Beiratsmitglied des Vereins der Lebensmittelwirtschaft, Mitherausgeber „Jahr der Werbung“, Econ Verlag und Vorstandsmitglied des Efficiency Clubs der Wirtschaft, Zürich

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Werte-Index 2016, Trendbüro und TNS Infratest, Deutscher Fachverlag 2015
  • Lebe lieber froh, Piper Verlag, 2014
  • Werte-Index 2014, Trendbüro und TNS Infratest, Deutscher Fachverlag 2013
  • Jahr der Werbung, Band 51, Econ Verlag, 2014
  • Jahr der Werbung, Band 50, Econ Verlag 2013
  • Leben im Schwarm - Die Spielregeln der Netzwerkökonomie, Markus Lause, Peter Wippermann, Red Indians Publishing 2012
  • Werte-Index 2012, Trendbüro und TNS Infratest, New Business Verlag 2011
  • Die besten Einfamilienhäuser des 21. Jahrhunderts, Callwey Verlag, 2010
  • Werte-Index 2009 – Wertewandel in Deutschland. Trendbüro, 2009
  • Länger leben, länger lieben – Das Lebensgefühl der Generation Silver Sex. Piper, 2007
  • Die Neue Moral der Netzwerkkinder. Piper, 2003
  • Trend 2004 – Arbeit, Freizeit, Eigenzeit. Piper, 2003
  • Wörterbuch der New Economy. Duden-Verlag, 2001
  • Wörterbuch der Szenesprachen. Duden-Verlag, 2000
  • Anzeigentrends. DER SPIEGEL/ Verlag Hermann Schmidt, 1997
  • Was ist Trendforschung? Econ, 1996
  • Markenkult-Kultmarken. Econ, 1995

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Unser Beirat. Nestle Zukunftsforum, abgerufen am 26. August 2013.