Petermann Bjerg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Petermann Bjerg
Höhe 2970 m
Lage Frænkel-Land, Grönland
Dominanz 108,71 km → Summit (Grönland)[1]
Schartenhöhe 1200 m
Koordinaten 73° 5′ 24″ N, 28° 36′ 6″ WKoordinaten: 73° 5′ 24″ N, 28° 36′ 6″ W
Petermann Bjerg (Grönland)
Petermann Bjerg
Erstbesteigung 15. August 1929 durch James Wordie und zwei Begleiter
Payer und Copeland entdecken die Petermannspitze in der Ferne. Der Gipfel links ist die Payerspitze.

Payer und Copeland entdecken die Petermannspitze in der Ferne. Der Gipfel links ist die Payerspitze.

pd3
pd5
fd2
bdep2

Petermann Bjerg (deutsch auch Petermannspitze) ist ein 2970 Meter[2] hoher Berg in Frænkel-Land im Nordost-Grönland-Nationalpark.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der seine Umgebung dominierende Berg liegt nördlich des Nordenskiöld-Gletschers und südlich der Nunataks Kalifbjerg (2667 m), Kerberus (ca. 2500 m), Gog (ca. 2600 m) und Magog (ca. 2400 m). Von seiner Nordnordost-Flanke fließt der Gregory-Gletscher ins Knækdalen.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Petermann Bjerg wurde von Europäern erstmals während der Zweiten Deutschen Arktisexpedition am 12. August 1870 gesichtet.[4] Julius Payer und Ralph Copeland sahen ihn von einem etwa 2100 m hohen Gipfel nahe der fast 80 km östlich gelegenen Payerspitze (Payer Tinde) aus. Er erhielt seinen Namen zu Ehren des deutschen Geographen und Kartographen August Petermann, der die von Carl Koldewey geführte Expedition angeregt hatte.

Die Erstbesteigung gelang James Wordie und zwei Begleitern am 15. August 1929.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Petermann Bjerg auf Peakbagger.com (englisch)
  2. a b Petermann Bjerg. In: Anthony K. Higgins: Exploration history and place names of northern East Greenland. (= Geological Survey of Denmark and Greenland Bulletin 21, 2010). Kopenhagen 2010, ISBN 978-87-7871-292-9 (englisch), abgerufen am 28. Dezember 2013
  3. Karte (PDF; 3,4 MB) von Nordostgrönland im Maßstab 1:1.000.000, De Nationale Geologiske Undersøgelser for Danmark og Grønland (GEUS)
  4. Die Zweite Deutsche Nordpolarfahrt in den Jahren 1869 und 1870 unter Führung des Kapitän Koldewey, Volksausgabe, Brockhaus, Leipzig 1875, S. 259