Philipp Ernst (Hohenlohe-Langenburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Philipp Ernst, Porträt aus der Werkstatt von Jan Anthoniszoon van Ravesteyn

Philipp Ernst zu Hohenlohe-Neuenstein (* 11. August 1584 in Langenburg; † 29. Januar 1628 in Weikersheim) war Graf von Hohenlohe-Langenburg.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er wurde als vierter Sohn von Wolfgang II. von Hohenlohe (1546–1610), dem späteren Regenten der Grafschaft Weikersheim und dessen Frau Magdalena von Nassau-Dillenburg (1547–1633) geboren.

Nach dem Kriegsdienst in den Niederlanden erbte er von seinem Onkel Graf Philipp von Hohenlohe-Neuenstein (1550–1606) die niederländische Herrschaft Lißfeld. Nach dem Tod seines Vaters erhielt er 1610 nach der Teilung des Landes mit seinen Brüdern Georg Friedrich (1569–1647) (Weikersheim) und Kraft (1582–1641) (Neuenstein) die Herrschaft Langenburg, wo er sofort mit dem Neubau des Schlosses Langenburg begann. Bis zu seiner Entlassung als Oberst der Generalstaaten hielt er sich oft in den Niederlanden auf.

Er starb im Alter von 44 Jahren an einem „Steinleiden“ in Weikersheim. Er wurde gemeinsam mit seiner Frau in der Gruft der Langenburger Stadtkirche bestattet. Hinter dem Altar steht noch heute ein steinernes Grabmal zum Gedenken des Paares.

Nachkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 15. Januar 1609 heiratete er Gräfin Anna Maria zu Solms-Sonnenwalde (1585–1634), Tochter von Graf Otto zu Solms-Sonnenwalde.

Aus der Ehe gingen folgende Kinder hervor:

  • Wolfgang Otto (1611–1632)
  • Philipp Ernst (*/† 1612)
  • Ludwig Kraft (1613–1632)
  • Philipp Moritz (1614–1635)
  • Georg Friedrich (1615–1616)
  • Anna Magdalena (1617–1671) ∞ Georg Ludwig, Burggraf von Kirchberg, Graf von Hachenbach († 1686)
  • Dorothea (1618–??)
  • Joachim Albrecht (1619–1675), Graf zu Hohenlohe-Kirchberg
  • Eva Christine (1621–1681) ∞ Graf Wolfgang zu Hohenlohe-Waldenburg (1617–1658)
  • Maria Juliana (1623–1695) ∞ erste Ehe 1647: Johann Wilhelm Reichserbschenk von Limpurg († 1655); zweite Ehe 1663: Franz Reichserbschenk zu Limpurg († 1673)
  • Heinrich Friedrich (1625–1699), Graf zu Hohenlohe-Langenburg
∞ erste Ehe 1652: Gräfin Eleonore Magdalene von Hohenlohe-Weikersheim (1635–1657)
∞ zweite Ehe 1658: Gräfin Juliana Dorothea zu Castell-Remlingen (1640–1706)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Württembergisches Jahrbuch; hrsg. von J. D. G. Memminger, S. 72, Digitalisat Beschreibung des Grabes
  • Johann Justus Herwig, Entwurf einer genealogischen Geschichte des Hohen Haußes Hohenlohe, S. 165f, Digitalisat Nachkommen
Vorgänger Amt Nachfolger
Wolfgang Graf zu Hohenlohe-Langenburg
16101628
Heinrich Friedrich