Pierre Vernier (Mathematiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pierre Vernier (* 19. August 1580 in Ornans in der Franche-Comté; † 14. September 1637 ebenda) war ein französischer Mathematiker, Münzdirektor von Burgund, Kommandant des Schlosses Ornans und Rat des Königs von Spanien.

Vernier arbeitete vor allem als Befestigungsingenieur. Im Jahr 1631 veröffentlichte er in Brüssel eine Schrift, in der er seine Erfindung der Vernier-Skala, im deutschen Nonius genannt, vorstellte; mit deren Hilfe konnten Längen- und Winkelmessungen genauer als vorher durchgeführt werden.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • La construction, l’usage et les proprietes du quadrant, nouveau de mathematiques (Brüssel 1631).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]