Ornans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ornans
Wappen von Ornans
Ornans (Frankreich)
Ornans
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Doubs
Arrondissement Besançon
Kanton Ornans
Gemeindeverband Loue-Lison
Koordinaten 47° 6′ N, 6° 9′ OKoordinaten: 47° 6′ N, 6° 9′ O
Höhe 323–635 m
Fläche 35,72 km2
Einwohner 4.385 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 123 Einw./km2
Postleitzahl 25290
INSEE-Code
Website http://www.ornans.fr/

Ansicht vom Schloss

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Ornans ist eine französische Gemeinde mit 4.385 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Doubs in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehört zum Arrondissement Besançon und ist Hauptort des gleichnamigen Kantons Ornans.

Sie entstand mit Wirkung vom 1. Januar 2016 als namensgleiche Commune nouvelle durch die Zusammenlegung der früher selbstständigen Gemeinden Ornans und Bonnevaux-le-Prieuré, die in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée haben. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Ornans.[1]

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche
(km²)
Höhenlage
(m)
Einwohnerzahl zum
1. Januar 2016[2]
Dichte
(Einw. je km²)
Bonnevaux-le-Prieuré 25076 03,08 356–548 .0117 038,0
Ornans (Verwaltungssitz)00 25434 32,64 323–635 4.268 130,8

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Tal der Loue zwischen Besançon (25 Kilometer nordwestlich) und Pontarlier (36 Kilometer südöstlich). Ornans ist Ausgangspunkt für Kanufahrten auf dem Fluss. Der Bahnhof Ornans an der Bahnstrecke L’Hôpital-du-Grosbois–Lods und die Strecke sind stillgelegt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Außer der Kirche von 1548 sind die Ruinen des Schlosses aus dem 13. Jahrhundert mit der Schlosskapelle Saint-Georges aus dem 16. Jahrhundert erwähnenswert. Das Geburtshaus des Malers Gustave Courbet ist heute das Musée Courbet, ein weiteres Museum ist der Fischerei gewidmet. Auch die Altstadt an der Loue mit Adels- und Bürgerhäusern aus dem 15. bis 18. Jahrhundert und die Brücke Grand Pont sind sehenswert.

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ornans pflegt Partnerschaften mit:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Doubs. Band 2, Flohic Editions, Paris 2001, ISBN 2-84234-087-6, S. 852–856.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ornans – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur No. 2015-11-06-001 über die Bildung der Commune nouvelle Ornans vom 6. November 2015.
  2. aktuelle Einwohnerzahlen gemäß INSEE