Pilzgift (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher Titel Pilzgift
Originaltitel La Champignon / L’assassin frappe à l’aube
Produktionsland Frankreich
Originalsprache Französisch
Erscheinungsjahr 1970
Länge 93 Minuten
Altersfreigabe
Stab
Regie Marc Simenon
Drehbuch Marc Simenon,
Alphonse Boudard
Produktion Georges Cheyko
Musik Zoo
Kamera Marcel Combes
Schnitt Étiennette Muse
Besetzung

Pilzgift (La champignon / L’assassin frappe à l’aube) ist ein französischer Spielfilm (1970) von Marc Simenon mit Jean-Claude Bouillon und Mylène Demongeot in den Hauptrollen.

Regisseur Marc Simenon, Sohn des Autors Georges Simenon, ist der Ehemann der Hauptdarstellerin Mylène Demongeot

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werberin Anne und Kinderarzt Eric Calder leben in der Schweiz am Ufer des Genfersees. Während Anne wegen ihrer Arbeit oft abwesend ist, gibt Éric in dem gerade eröffneten Büro seine ersten Arztkonsultationen. Eines Abends wird er erneut von einer seiner Patientinnen, der Malerin und Nachbarin Linda Benson, angerufen, die von halluzinogenen Pilzen abhängig ist. Er nimmt ihr Angebot an, mit ihr Drogen zu nehmen. Dann ist Linda Benson tot...

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Psychologisierender Kriminalfilm, der allenfalls durch einige gewandte gestalterische Ansätze auffällt.“

Filmdienst[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pilzgift. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 29. Oktober 2019.