Piotr Witkowski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Piotr Witkowski (* 12. Dezember 1988 in Gdańsk[1][2]) ist ein polnischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Witkowski studierte ab 2007 an der Staatlichen Hochschule für Film, Fernsehen und Theater in Łódź.[2] Im Jahr 2011 schloss er dort die Schauspielausbildung mit Diplom ab.[1] 2010 hatte er während seiner Ausbildung ein Engagement am Teatr Chorea in Łódź. Seit 2012 ist er festes Ensemblemitglied am Teatr Wybrzeże in Gdańsk.

Zu seinen Bühnenrollen dort gehörten u.a. Mesin in Die Sklaveninsel und Dimas in Triumph der Liebe, jeweils von Pierre Carlet de Marivaux, Mortimer in Maria Stuart, Doktor Cajus in Die lustigen Weiber von Windsor, Alexander Wat in dem Theaterstück Broniewski von Radosław Paczocha und die Rollen Hippolyte/türkischer Soldat/Seemann in einer Bühnenfassung des Romans Vorfrühling (Przedwiośnie) von Stefan Żeromski.

Witkowski hatte Haupt- und Nebenrollen in polnischen Kinofilmen und Fernsehserien, u.a. in Matka Teresa od kotów (2010; Nebenrolle), in Supermarket (2012; Nebenrolle) und Noc (2013; Hauptrolle). In dem Kinofilm Wałęsa. Der Mann aus Hoffnung (2013), einer Filmbiografie über Lech Wałęsa, spielte er, unter der Regie von Andrzej Wajda, einen jungen Werftarbeiter. In dem polnischen Spielfilm Warschau ’44 (2014), die Geschichte zweier junger Menschen, deren Liebe beim Warschauer Aufstand im August 1944 auf die Probe gestellt wird, hatte er eine Nebenrolle als Junge mit dem Eimer.

Im Oktober 2015 war Witkowski in dem deutschen Fernsehfilm Heimat ist kein Ort auf Das Erste in einer Hauptrolle zu sehen. Er spielte den jungen polnischen Notar Krzysztow, der die drei Geschwister Inge, Klaus und Uwe auf ihrer Reise nach Ostpreußen, in die Heimat des Vaters und Erblassers, begleitet und sich dabei in Jule, Inges Tochter, gespielt von Karolina Lodyga, verliebt.[3] Witkowski, der Grundkenntnisse in Deutsch besitzt, wurde in diesem, in Deutsch gedrehten Film nicht synchronisiert. Er sprach mit seiner Originalstimme in Deutsch mit polnischen Akzent.

Witkowski lebt in Gdańsk.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Piotr Wirkowski Eintrag bei Filmweb.pl. Abgerufen am 10. Oktober 2015
  2. a b c Piotr Wirkowski Profil bei der Agentur-Scherf. Abgerufen am 10. Oktober 2015
  3. Heimat ist kein Ort. Handlung, Besetzung und Produktionsdetails. Abgerufen am 10. Oktober 2015