Plärrer (Augsburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Osterplärrer 2006

Der Augsburger Plärrer ist mit etwa 1,2 Millionen Besuchern pro Jahr[1] das größte Volksfest in Bayerisch-Schwaben. Er findet zweimal im Jahr statt: Im Frühjahr (beginnend am Ostersonntag) und im Spätsommer (Ende August/Anfang September) und dauert jeweils ca. zwei Wochen. Der Plärrer wird auf dem Kleinen Exerzierplatz bei den städtischen Freibädern aufgebaut. Die Schausteller kommen dazu hauptsächlich aus Süddeutschland. Zeitgleich findet im Frühjahr auch die Augsburger Dult zwischen Jakobertor und Vogeltor statt.

Geschichte[Bearbeiten]

Dieses Volksfest kann auf eine mehr als tausendjährige Tradition zurückblicken. Zurückzuführen ist der Plärrer auf die Dulten im Stadtgebiet. Die Vergnügungsbetriebe wurden nach Beschwerden wegen Lärms im Jahre 1878 vor die Tore Augsburgs verlagert. Vom „Geplärre“ der Besucher wird auch der spätere Name Plärrer abgeleitet. Im Jahre 1976 wird dieser Begriff amtlich. Bertolt Brecht, geboren in Augsburg, hat es im Jahr 1917 in seinem Gedicht Das Plärrerlied gewürdigt. 1927 wurde zum ersten Mal nach dem Ersten Weltkrieg wieder Alkohol in Form von Heidelbeerwein ausgeschenkt. Zum Osterplärrer 2013 wurde das erste Mal, wegen anhaltender Kälte, Glühwein verkauft.[2]

Festplatz[Bearbeiten]

Das größtenteils umzäunte Gelände des Kleinen Exerzierplatzes wird in der Region, außer bei offiziellen Adressangaben, ebenfalls nur als Plärrer bezeichnet. Es dient außerhalb der Volksfeste meist als kostenloser Parkplatz oder für andere Veranstaltungen. Weiterhin gastieren dort regelmäßig Wanderzirkusse.

Festzelte[Bearbeiten]

Die ersten Bierzelte wurden 1930 aufgestellt. Die beiden großen, stationären Festzelte „Binswanger“ und „Schaller“ werden gelegentlich für politische und Wahlkampfveranstaltungen genutzt. 2012 kam ein viertes Zelt auf dem Osterplärrer hinzu, die Sterndl`Alm, sie soll „gehobene Gastronomie“ beheimaten. Bei schönem Wetter kann das Dach dieses Zeltes komplett geöffnet werden kann.

  • Festzelt Binswanger (Hasen-Bräu)
  • Festzelt Schaller (Thorbräu)
  • Hühnerbraterei Ebert + Miller (Thorbräu)
  • Sterndl`Alm (Brauhaus Riegele)

Bierpreise[Bearbeiten]

2007 lagen die Preise für eine Maß Bier zwischen 5,80 und 6,20 Euro, im Jahr 2008 wurde einheitlich 6,40 Euro verlangt. 2010 wurde der Maßpreis auf 6,70 Euro erhöht. 2011 kostete die Maß zwischen 6,70 und 6,90 Euro. 2012 kostet die Maß zwischen 7,20 und 7,50 Euro. Im Jahr 2013 liegt der Maßpreis zwischen 8,10 und 8,40 Euro. Im Jahr 2015 liegt der Maßpreis Festbier bei 8,40 Euro und das dunkle Bier bei 8,70 Euro.

Höhepunkte[Bearbeiten]

  • Zum ersten Mal stand ein Feuerwerk im Jahr 1963 auf dem Programm. Mittlerweile findet das Feuerwerk stets an zwei Freitagen des Plärrers statt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Augsburger Plärrer: Zahlen und Fakten
  2. Osterplärrer 2013: Mit Glühwein gegen die Kälte augsburger-allgemeine.de vom 3. April 2013

Weblinks[Bearbeiten]

48.3752510.88215Koordinaten: 48° 22′ 31″ N, 10° 52′ 56″ O