Poliedro de Caracas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Poliedro de Caracas
Caracas Polyhedron.jpg
Sicht auf das Hallendach.
Daten
Ort VenezuelaVenezuela Caracas
Koordinaten 10° 26′ 1,2″ N, 66° 56′ 19,2″ WKoordinaten: 10° 26′ 1,2″ N, 66° 56′ 19,2″ W
Eröffnung 26. März 1974
Architekt Thomas C. Howard
Kapazität + 20.000 Plätze
Veranstaltungen

Basketball-Amerikameisterschaft 2013 u.a.

Die Poliedro de Caracas (Polyhedron-Arena-Caracas) ist eine Mehrzweckhalle in Caracas, Venezuela.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Arena wurde von dem US-amerikanischen Architekten Thomas C. Howard der Firma Synergetics, Inc. aus Raleigh, North Carolina entworfen und am 26. März 1974 eröffnet. Die Halle bietet Platz für mehr als 20.000 Zuschauer und wird hauptsächlich für Sportveranstaltungen der Disziplinen Eishockey, Basketball, Volleyball und Boxen verwendet. Auch Zirkusse und Auto-Shows fanden schon in der Halle statt. Die Basketball-Amerikameisterschaft 2013 wurde hier ausgetragen. Ebenso fanden hier schon viele Konzerte statt. So traten hier unter anderem schon Künstler wie Eric Clapton (Reptile World Tour) oder Queen (The Game Tour) auf.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]