Ponte Novu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ponte Novu
Überführt Golo
Ort Ponte Novu, Castello-di-Rostino, Arrondissement Corte, Département Haute-Corse, Korsika, Frankreich
Konstruktion Bogenbrücke
Zustand Zerstört
Schließung 1943
Lage
Koordinaten 42° 29′ 10″ N, 9° 16′ 48″ OKoordinaten: 42° 29′ 10″ N, 9° 16′ 48″ O
Ponte Novu (Korsika)
Ponte Novu

Die Ponte Novu ist die Ruine einer Brücke auf Korsika über den Fluss Golo beim Weiler Ponte Novu auf dem Gebiet der Gemeinde Castello-di-Rostino. Die ehemals fünfbögige Steinbogenbrücke wurde wahrscheinlich im 17. Jahrhundert von den Genuesern errichtet.[1] Sie war 1769 Schauplatz der Schlacht bei Ponte Novu, die das Ende der jungen Korsischen Republik und den Beginn der französischen Herrschaft bedeutete.[2] Im Zweiten Weltkrieg wurde die Brücke von abrückenden deutschen Truppen 1943 zerstört.

Die Brücke ist seit 1993 als Monument historique eingestuft.[1]

Rund um die Brückenruine gestalten die Einwohner von Ponte Novu an jedem Jahrestag der Schlacht eine Gedenkzeremonie.[2]

Wenige Meter flussabwärts wurde für die Landstraße Route territoriale 20 ein neues Brückenbauwerk errichtet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Eintragung Nr. PA00099184 auf Base Mérimée
  2. a b Ponte Novu – Ponte Nuovo auf Visit Corsica