Ponte della Costituzione

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bahnhof Santa Lucia und Ponte della Costituzione vom Piazzale Roma aus gesehen

Die Ponte della Costituzione (Brücke der Verfassung) ist die vierte Brücke, die den Canal Grande in Venedig überspannt. Es ist eine Fußgängerbrücke mit Treppenstufen, die den Bahnhof Santa Lucia mit dem Piazzale Roma verbindet. Die Bogenbrücke ist 94 m lang und in der Mitte 9,28 m hoch. Sie besitzt an den Widerlagern eine Konstruktionshöhe von 0,875 m mit einer Breite von rund 6,4 m und in Brückenmitte 2,084 m mit einer Breite von etwa 9 m.

Sie wurde vom spanischen Architekten Santiago Calatrava entworfen. Nach langen Querelen innerhalb der Stadt und Protesten oppositioneller Politiker wurde 2007 mit dem Bau begonnen. Die Brücke wurde am 11. September 2008 eingeweiht.

Probleme mit der Bautechnik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Sommer 2011 zeigten sich erhebliche Mängel an den beiden Brückenlagern, die sich bereits um bis zu 5 cm verschoben hatten. An der Ausarbeitung von Sicherungsmaßnahmen zur Verbesserung der Statik wurde gearbeitet.[1] Rollstuhlfahrer können mit Hilfe einer westseitig entlanglaufenden Kabine die Brücke zwischen 8 und 22 Uhr in rund 7 Minuten überqueren. Die Kosten für den Bau dieser Konstruktion, die in der ursprünglichen Planung nicht vorgesehen war und die sich in der Nutzung als störanfällig zeigt, beliefen sich auf 1,8 Millionen Euro.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ponte della Costituzione – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Calatravas Brücke wankt in: FAZ vom 21. Juli 2011, Seite 31
  2. La Nuova di Venezia e Mestre , 22. Februar 2013, abgerufen am 1. Juni 2016.

Koordinaten: 45° 26′ 20″ N, 12° 19′ 10″ O