Popular Mechanics

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Popular Mechanics.jpg
Popular Mechanics Cover Vol 1 Issue 1 11 January 1902.jpg
Beschreibung Technikmagazin
Verlag Hearst Corporation
Erstausgabe 11. Januar 1902
Erscheinungsweise monatlich
Chefredakteur James B. Meigs
Weblink popularmechanics.com
Artikelarchiv 1905–2005 in der Google-Buchsuche
ISSN (Print)
CODEN POPMA

Popular Mechanics ist ein US-amerikanisches populärwissenschaftliches Magazin für Wissenschaft und Technologie. Es wurde am 11. Januar 1902 von Henry H. Windsor erstveröffentlicht. Seit 1958 gehört es zur Hearst Corporation. Es gibt neun verschiedene internationale Ausgaben, darunter eine lateinamerikanische Version, die seit Jahrzehnten verlegt wird, und eine neuere südafrikanische Ausgabe. Von 1955 bis 1962 gab es eine deutsche Ausgabe.[1]

Popular Mechanics bietet regelmäßig Artikel in den Rubriken: Automobil, Heim, Outdoor, Wissenschaft und Technologie. Der Late-Night-Talkmaster und Auto-Fan Jay Leno schreibt regelmäßig die Kolumne „Jay Leno’s Garage“.

Zu den Hauptkonkurrenten von Popular Mechanics gehören Popular Science, Wired und Men’s Journal.

Popular Mechanics ist eine Tochtergesellschaft der Hearst Corporation, die auch einen Geschäftsanteil an dem History Channel hält.[2][3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Popular Mechanics – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Siehe die Titelaufnahme bei der Deutschen Nationalbibliothek (DNB 014045958) und der Zeitschriftendatenbank (ISSN 0477-5597).
  2. Literature and Popular Culture. Archiviert vom Original am 19. Oktober 2008. Abgerufen am 23. September 2008.
  3. Intro-Popular Mechanics Magazine-Amst 205. Archiviert vom Original am 9. September 2006. Abgerufen am 23. September 2008.