Poronin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Poronin
Wappen von Poronin
Poronin (Polen)
Poronin
Poronin
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Kleinpolen
Landkreis: Tatrzański
Gmina: Poronin
Geographische Lage: 49° 20′ N, 20° 0′ O49.33787520.002921Koordinaten: 49° 20′ 16″ N, 20° 0′ 11″ O
Einwohner: 3500
Postleitzahl: 34-520
Telefonvorwahl: (+48) 18
Kfz-Kennzeichen: KTT
Gemeinde
Gemeindeart: Landgemeinde
Gemeindegliederung: 8 Ortschaften
Fläche: 83,55 km²
Einwohner: 11.379
(30. Jun. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 136 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1217052
Verwaltung
Adresse: ul. Józefa Piłsudskiego 5
34-520 Poronin
Webpräsenz: www.poronin.pl



Poronin ist ein Dorf und Sitz der gleichnamigen Landgemeinde im Süden Polens an der Grenze zur Slowakei.

Geschichte[Bearbeiten]

Im 17. Jahrhundert wurde eine Siedlung zum Dorf Poronin ernannt. Anfang des 19. Jahrhunderts entstand eine Kapelle und Poronin wurde eine unabhängige Gemeinde.

Die Stadt ist heute ein beliebter Winter-Urlaubsort. Es gibt hier auch eine ehemalige Skisprungschanze, die Galicowa Grapa. Der Betrieb wurde in den achtziger Jahren eingestellt.

Die Stadt war auch Etappenstart der Internationalen Friedensfahrt 1988.

Gemeinde[Bearbeiten]

Zur Landgemeinde (gmina wiejska) Poronin gehören folgende acht Ortsteile mit einem Schulzenamt:

Bustryk
Małe Ciche
Murzasichle
Nowe Bystre
Poronin
Suche
Stasikówka
Ząb

Verweise[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2014. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF), archiviert vom Original am 7. Dezember 2014, abgerufen am 3. Dezember 2014.