Potato-Spindle-Tuber-Viroid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Potato-Spindle-Tuber-Viroid
Systematik
Reich: Viren
Ordnung: Viroide
Familie: Pospiviroidae
Gattung: Pospiviroid
Art: Potato-Spindle-Tuber-Viroid
Taxonomische Merkmale
Genom: ssRNA zirkulär
Symmetrie: kein Kapsid
Hülle: keine Hülle
Wissenschaftlicher Name
Potato spindle tuber viroid (engl.)
Taxon-Kurzbezeichnung
PSTVd
Links

Das Potato Spindle Tuber Viroid (PSTVd, selten als Kartoffelspindelknollen-Viroid bezeichnet) ist ein Krankheitserreger bei Pflanzen und gehört zu den Viroiden. Als solches hat der Erreger weder eine Hülle noch Proteinstrukturen, sondern besteht lediglich aus einem nackten Molekül RNA, das durch spezifische Faltung und Ausbildung von Haarnadelstrukturen gegen überall gegenwärtige RNasen resistent ist.

Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das PSTVd befällt Kartoffelpflanzen und verursacht bei ihnen die Pflanzenkrankheit "Spindelknollensucht", ein, durch die Krankheit bedingter, typisch spindelförmiger Wuchs der Kartoffelknollen. Die Mechanismen der Infektiösität und der Pathogenität sind bis jetzt noch nicht bekannt.[1] Das PSTVd wurde 1971 von Theodor O. Diener am Plant Virology Laboratory, United States Department of Agriculture, Beltsville, Maryland, entdeckt und charakterisiert.

Genomsequenz des PSTVd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das PSTVd besteht aus 359 Ribonukleotiden und hat folgende Sequenz:

  1   CGGAACUAAA CUCGUGGUUC CUGUGGUUCA CACCUGACCU CCUGAGCAGA AAAGAAAAAA
 61   GAAGGCGGCU CGGAGGAGCG CUUCAGGGAU CCCCGGGGAA ACCUGGAGCG AACUGGCAAA
121   AAAGGACGGU GGGGAGUGCC CAGCGGCCGA CAGGAGUAAU UCCCGCCGAA ACAGGGUUUU
181   CACCCUUCCU UUCUUCGGGU GUCCUUCCUC GCGCCCGCAG GACCACCCCU CGCCCCCUUU
241   GCGCUGUCGC UUCGGCUACU ACCCGGUGGA AACAACUGAA GCUCCCGAGA ACCGCUUUUU
301   CUCUAUCUUA CUUGCUUCGG GGCGAGGGUG UUUAGCCCUU GGAACCGCAG UUGGUUCCU
Sekundärstruktur der PSTVd-RNA

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stefan Andreas Gräf: Bildung metastabiler RNA-Strukturen durch sequentielle Faltung von Viroid-Transkripten. Düsseldorf 1999, Kapitel Eigenschaften der Viroidstruktur. (archive.org – Diplomarbeit, Universität Düsseldorf).
  • T. O. Diener: Potato spindle tuber “virus”: IV. A replicating, low molecular weight RNA. In: Virology. Band 45, Nr. 2, 1971, S. 411–428, doi:10.1016/0042-6822(71)90342-4.
  • T. O. Diener, D. R. Smith: Potato spindle tuber viroid. VI. Monodisperse distribution after electrophoresis in 20 per cent polyacrylamide gels. In: Virology. Band 46. Nr. 2, 1971, S. 498-499, doi:10.1016/0042-6822(71)90342-4, PMID 5130125.
  • T. O. Diener, D. R. Smith, M. J. O'Brien: Potato spindle tuber viroid. VII. Susceptibility of several solanaceous plant species to infection with low molecular-weight RNA. In: Virology. Band 48, Nr. 3, 1972, S. 844-846, doi:10.1016/0042-6822(72)90166-3, PMID 5031507.
  • T. O. Diener: Potato spindle tuber viroid. 8. Correlation of infectivity with a UV-absorbing component and thermal denaturation properties of the RNA. In: Virology. Band 50, Nr. 2, 1972, S. 606-609, doi:10.1016/0042-6822(72)90412-6, PMID 4636118.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Detlef Wilkens: Viroide – infektiöse Winzlinge – Ein Molekül als Krankheitserreger (Memento vom 21. Februar 2008 im Internet Archive).