Präsidentschaftswahl in Kasachstan 2005

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Präsidentschaftswahl in Kasachstan fand am 4. Dezember 2005 statt. Es war die dritte Wahl des kasachischen Präsidenten seit der Unabhängigkeit des Landes. Aus dieser Wahl ging der bisherige Amtsinhaber Nursultan Nasarbajew als Sieger hervor.

Kandidaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fünf Kandidaten wurden von der Wahlkommission zur Wahl zugelassen. Die waren der bisherige Amtsinhaber Nursultan Nasarbajew (Otan), Scharmachan Tujaqbai (Bündnis „Für ein gerechtes Kasachstan“), Alichan Baimenow (Demokratische Partei Ak Schol), Jerassyl Äbylqassymow (Kommunistische Volkspartei Kasachstans) und Mels Jeleussisow (unabhängig). Ursprünglich hatten sich insgesamt 18 Kandidaten um eine Zulassung zur Wahl beworben, von denen vier Personen den verpflichtenden Kasachisch-Sprachtest nicht bestanden hatten und ein Kandidat nicht daran teilgenommen hatte. Zwei Kandidaten zogen ihre Kandidatur bereits vor Ablauf der Registrierungsfrist bereits zurück und sechs Kandidaten wurde die Teilnahme von der Wahlkommission verweigert, da sie die nötigen Unterschriften für die Zulassung nicht erreicht hatten.

Ergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis:[1]

Kandidat Partei Stimmen Anteil
Nursultan Nasarbajew Otan 6.147.517 91,15 %
Scharmachan Tujaqbai Für ein gerechtes Kasachstan 445.934 6,61 %
Alichan Baimenow Demokratische Partei Ak Schol 108.730 1,61 %
Jerassyl Äbylqassymow Kommunistische Volkspartei Kasachstans 23.252 0,34 %
Mels Jeleussisow unabhängig 18.834 0,28 %
Gesamt (Wahlbeteiligung 76,8 %) 6.744.267 100,00 %

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ElectionGuide: Republic of Kazakhstan: Election for President, Dec. 4, 2005, abgerufen am 10. Juni 2017.