Promoe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Promoe im Jahr 2004
Promoe im Jahr 2004
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Government Music
  SE 36 21.06.2001 (2 Wo.)
The Long Distance Runner
  SE 13 02.04.2004 (11 Wo.)
White Man's Burden
  SE 10 05.10.2006 (3 Wo.)
Kråksången
  SE 4 08.05.2009 (6 Wo.)
Singles
Svennebanan
  SE 1 01.05.2009 (20 Wo.)
Svennebanan
  SE 58 01.05.2009 (1 Wo.)

Promoe (* 28. April 1976 in der Gemeinde Västerås; bürgerlich Mårten Edh) ist ein schwedischer Rapper. Er ist Mitbegründer der Hip-Hop-Combo Looptroop (inzwischen umbenannt in Looptroop Rockers), welche sich auch außerhalb der schwedischen Grenzen großer Beliebtheit erfreut.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Promoe beschäftigte sich nach eigener Angabe ab 1986 mit der Hip-Hop-Kultur, wobei er sich zunächst als Graffiti-Künstler betätigte. Ab 1991 war er auch als MC aktiv. Ein oder zwei Jahre später gründete er gemeinsam mit DJ Embee und Cosmic Looptroop.[2] Mit der Aktion 'LTR25' feiert die Gruppe seit 28. April 2017 offiziell das 25-jährige Gründungsjubiläum mit 25 Veröffentlichungen in 25 Wochen, wobei neben den Crew-Singles auch diverse Solo-Songs von Promoe im Rahmen dieser Download-Reihe erschienen sind.[3] 2001 veröffentlichte Promoe sein erstes Soloalbum, dem eine Reihe weiterer folgten. Promoe ist Anarchist, seine Texte sind größtenteils gesellschaftskritisch und links-aktivistisch geprägt.

Diskografie (Promoe solo)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001: Government Music
  • 2004: Long Distance Runner
  • 2006: White Man's Burden
  • 2007: Standard Bearer
  • 2009: Kråksången

12 Inch Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999: Promoe (ft.Timbuktu): Naked Lunch (/bw.: Off Men & Mics)
    • Promoe (ft.Timbuktu): The Bad Sleep Well (/bw.: Hunger // Das Boot)
    • Promoe (ft.Timbuktu): Vertigo (/bw.: Blind Justice)
  • 2000: Promoe: Off The Record (/bw.: It's Promoe // Poor Lonesome Homeboy)
  • 2001: Promoe: Prime Time (/bw.: Chosen Few)
  • 2001: Promoe: Yes Ayah (/bw.: Stay)
  • 2004: Promoe: A Likkle Supm Supm (/bw.: Stay)
    • Promoe: These Walls Don't Lie (/bw.: Winona Ryder)
    • Promoe: Long Distance Runner (/bw.: The Hardest Working Man In Shlookbiz // In The Jungle)
  • 2006: Promoe (ft. Capleton): Songs Of Joy (/bw.: Time Bandit)
  • 2006: Promoe: Headache (/bw.: Drowning By Numbers)
  • 2007: Promoe: Sag was (Kool Savas Disstrack) (7 Inch Vinyl)
  • 2007: Standard Bearer (Live DVD inkl. Bonus CD)
  • 2008: Diversidad (Europäisches Rap-Projekt mit u. a. Curse)

Als mp3 zum Download veröffentlichte Songs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Murder Murdoch (dem Medienmogul Rupert Murdoch gewidmet)
  • 06/2017: Run Deep (mit Embee)
  • 06/2017: Vegan Pussy
  • 07/2017: Still Bangin

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Promoe in den schwedischen Charts
  2. Biographie (Memento des Originals vom 3. Oktober 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.burningheart.com auf der Seite von Burning Heart Records, aufgerufen am 3. Juni 2009
  3. Popshot: Looptroop Rockers – Endlich 18? Jubiläumsaktion #ltr25 nährt sich dem großen Finale - Popshot. In: Popshot. (over-blog.de [abgerufen am 8. September 2017]).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Promoe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien