Puketutu Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Puketutu Island
Puketutu Island
Puketutu Island
Gewässer
Geographische Lage 36° 58′ S, 174° 44′ OKoordinaten: 36° 58′ S, 174° 44′ O
Puketutu Island (Neuseeland)
Puketutu Island
Einwohner (unbewohnt)

Puketutu Island ist eine Vulkaninsel im Manukau Harbour auf der Nordinsel Neuseelands und Teil des Auckland Volcanic Field. In den 1950ern wurden die Schlackenkegel der Insel intensiv abgebaut, um als Füllmasse für den nahe gelegenen Flughafen Auckland zu dienen. Die Treuhandorganisation, der die bewaldete Insel heute gehört, hat einen Plan entworfen, nach dem die alte Form der Insel unter Verwendung von nachbehandeltem Klärschlamm der Kläranlage in Mangere wiederhergestellt werden soll. Dieser Prozess könnte bis zu 35 Jahre in Anspruch nehmen. Ziel ist, dass die Insel zu einem Park für die Region Auckland werden soll.[1]

Auf der Insel gab es in den letzten Jahrhunderten auch mehrere (Befestigungsanlagen der Māori), die aber zur Zeit der Ankunft der europäischen Kolonisten in der Gegend aufgegeben wurden.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Puketutu Island – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Redemption near for Puketutu - City of Fire, Beilage zum The New Zealand Herald 15. Februar 2008
  2. Website des Sir Henry J Kelliher Charitable Trust 21. Juni 2008