Qafë Thana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Qafë Thana
Westrampe des Passes von Përrenjas gesehen

Westrampe des Passes von Përrenjas gesehen

Himmelsrichtung West Ost
Passhöhe 937 m ü. A.
Qark Elbasan Korça
Wasserscheide Shkumbin Drin
Talorte Përrenjas Lin
Ausbau Straße
Sperre -
Besonderheiten Eisenbahntunnel (1979)
Karte
Qafë Thana (Albanien)
Qafë Thana
x x
Koordinaten 41° 3′ 55″ N, 20° 36′ 31″ OKoordinaten: 41° 3′ 55″ N, 20° 36′ 31″ O
k
x

xx

Der Qafë Thana, auch bekannt als Kafasan bzw. Čafasan (mazedonisch Чафасан; deutsch Kornelkirschen-Pass), ist ein Gebirgspass in Albanien. Er wird überquert von der SH 3 und der Europastraße 852 und verbindet das Tal des Shkumbin, in dem die Stadt Librazhd liegt, mit dem Becken des Ohridsee, in dem Pogradec liegt. Er ist die wichtigste Verbindung von Zentralalbanien nach Südostalbanien mit der Region Korça.

Die Steigung zum Pass beginnt auf der Ostseite bei Qukës auf rund 400 Meter Höhe, wo die Straße das Shkumbin-Tal verlässt. Bei Përrenjas auf rund 550 Meter wird der Aufstieg durch eine mehrere Kilometer lange Ebene unterbrochen, bevor die Straße ab Uraka steil und mit vielen Kurven zum Pass ansteigt. Auf der Ostseite führt die Straße in einigen großen Kehren zum Ohridsee hinunter, der auf knapp 700 Meter Höhe liegt.

Direkt auf der Passhöhe zweigt die SH 9 nach Mazedonien ab, die dann auf dem Höhenzug bis zur Grenze verläuft. Der nach dem Pass benannte Grenzübergang liegt etwas höher auf 994 m ü. A. Der Qafë Thana ist Teil des Paneuropäischen Verkehrskorridors VIII und wichtigster Verbindungsweg von Albanien nach Mazedonien.

Ein einspuriger, 3015 Meter[1] langer Tunnel der albanischen Eisenbahn unterquert den Pass auf rund 700 Meter Höhe. Die im Jahr 1979 eröffnete Strecke wurde gebaut, um die Bergwerke bei Pogradec zu erschließen. Die Bauzeit für den Tunnel dauerte von 1975 bis 1979.[1] Rund 650 Liter Wasser sammeln sich pro Sekunde im Tunnel, die ursprünglich zur Bewässerung der Ebene Fusha e Domosdovës genutzt wurde.[1]

Passstraße auf der Ostseite des Passes mit Blick auf den Ohridsee
Blick vom gegenüberliegenden Ufer des Ohridsees auf den Pass
(hellerer Bereich in der rechten Bildhälfte)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Akademia e Shkencave e RPSSH (Hrsg.): Fjalor enciklopedik shqiptar. Tirana 1985.