Rachel Kempson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rachel Kempson (1974)

Rachel Kempson (* 28. Mai 1910 in Dartmouth, Großbritannien; † 24. Mai 2003 in Millbrook, New York, USA) war eine britische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rachel Kempson wurde als Tochter von Beatrice Hamilton, geborene Ashwell, und Eric William Edward Kempson geboren. Sie studierte Schauspielerei an der Royal Academy of Dramatic Art, bevor sie sich der Royal Shakespeare Company anschloss. 1935 heiratete sie Michael Redgrave und stand mit ihm mehrmals auf der Bühne. Sie blieb bis zu seinem Tod im Jahre 1985 mit Redgrave verheiratet. Aus dieser Ehe gingen die Schauspielerinnen Vanessa Redgrave und Lynn Redgrave sowie der Schauspieler Corin Redgrave hervor. Nachdem sie zuerst vor allem am Theater aufgetreten war, wirkte Kempson ab den 1960er Jahren vermehrt in Film- und Fernsehproduktionen mit. Zu ihren bekanntesten Rollen gehören unter anderen die Ehefrau von James Mason in Georgy Girl (1966), die Earl-Schwester Lady Lorradaile im Weihnachtsklassiker Der kleine Lord (1980) sowie Lady Belfield in Jenseits von Afrika (1986) mit Meryl Streep und Robert Redford.

1959 wurde ihr Ehemann zum Ritter geschlagen, und sie wurde - formal - Lady Redgrave. Sie benutzte diesen Titel jedoch nicht offiziell. 1986 wurde Kempsons Autobiografie Life Among the Redgraves vom Verlag Dutton veröffentlicht. 1997 hatte sie ihren letzten Filmauftritt. Sie verstarb 2003 mit 92 Jahren an einem Schlaganfall im Haus ihrer Enkelin Natasha Richardson.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]