Radio Basilisk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Radio Basilisk
Radio Basilisk logo.svg
"DO HÖRE SIE'S"
Hörfunksender (Privatrechtlich)
Empfang analog terrestrisch, Kabel und DAB+
Empfangsgebiet Schweiz
Sendestart 1. Nov. 1983
Eigentümer Matthias Hagemann
Programmchef Jean-Luc Wicki
Reichweite 86'080 Hörer (1. Halbjahr 2021, Mo–So, D-CH, 15+)
Liste von Hörfunksendern
Website

Radio Basilisk ist ein privater Radiosender in der Region Basel. Eigentümer der Radio Basilisk Betriebs AG ist Matthias Hagemann. Radio Basilisk ist ein Formatradio und spielt in erster Linie Hits.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Radio Basilisk ging am 1. November 1983 auf Sendung. Gründer waren die beiden Basler Radiopioniere Hans-Ruedi Ledermann und Christian Heeb. 1997 erwarben die Basler Zeitung und die Internationale Treuhand AG jeweils 20 Prozent des Aktienkapitals von Radio Basilisk. Diese Beteiligung wurde im April 2002 mit dem Rückkauf der beiden Pakete durch die Gründer Heeb und Ledermann wieder aufgelöst. Kurz darauf, am 31. Mai 2002, ging Radio Basilisk in den Besitz der Zürcher Tamedia AG über. Diese übernahm 100 Prozent des Aktienkapitals der Radio Basilisk Betriebs AG und der zugehörigen Vermarktungsorganisation von den Gründern Heeb und Ledermann. 2007 musste die Tamedia das Radio infolge des neu inkrafttretenden Radio- und Fernsehgesetzes veräussern an den Basler Anwalt Martin Wagner, der seit Anfang Januar 2008 Eigentümer des Senders war. Im Jahr 2010 verkaufte Martin Wagner den Sender an Matthias Hagemann.

Am 2. Mai 2013 feierte Radio Basilisk in der Kaserne Basel seinen 30. Geburtstag. Auf der Bühne standen die Basler Bands We Invented Paris und Anna Rossinelli sowie der Baselbieter Sänger Baschi.

Empfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]