RagTime (Software)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
RagTime

Logo von RagTime
Basisdaten

Entwickler RagTime.de Development GmbH
Aktuelle Version 6.6.4
(22. Januar 2018)
Betriebssystem Windows, OS X
Kategorie Desktop-Publishing
Lizenz proprietär
deutschsprachig ja
www.ragtime.de

RagTime ist eine rahmenorientierte Business-Publishing-Software, welche Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, einfache Zeichnungen, Bildverarbeitung sowie Diagrammgrafiken in einer komfortablen und einfach zu benutzenden Layout-Umgebung in einem einzigen Dokument/Programm verbindet. Es wird häufig für Formulare, Auswertungen, Dokumentationserstellung und Desktop-Publishing genutzt. Typische Anwender sind Geschäftskunden, Bildungseinrichtungen, Verwaltungen, Architekten sowie private Anwender.

In der aktuellen Version enthält die Software folgende Module:

  • Seitenlayout (Formulare, Vorlagen usw.)
  • Textverarbeitung
  • Bildverarbeitung
  • Tabellenkalkulation ähnlich Microsoft Excel
  • Formeln und Funktionen; überall verwendbar, in Text, Grafik und Rechenblatt
  • Infografiken in verschiedenen Diagrammarten
  • Zeichnungen in Vektorgrafik mit Linien, Polygonen, Bézierkurven und mehr
  • Diaschau (Präsentation von RagTime-Dokumenten)
  • Audio/Video
  • Knöpfe (Einblendmenüs, Schaltflächen und andere Bedienelemente, die in RagTime-Dokumente eingesetzt werden können)

Arbeitsprinzip[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RagTime unterscheidet sich von den meisten anderen vergleichbaren Programmen oder Softwarepaketen durch seine strikte Rahmenorientierung: Alle Inhalte befinden sich in Rahmen auf ihren jeweiligen Seiten. Die Inhalte können jeweils eine feste Position in ihren Rahmen haben oder (wenn die Inhalte Texte oder Tabellenkalkulationen sind) in einen anderen Rahmen fließen, der per „Pipeline“ an den ersten angeschlossen ist.

RagTime kennt keine unterschiedlichen Dokumentarten für unterschiedliche Datentypen; alle Inhalte werden in einem einzigen Dokumententyp gespeichert. So kann ein RagTime-Dokument nicht nur mehrere Seiten, sondern auch mehrere Layouts im gleichen Dokument enthalten, also neben Text und Bildern beispielsweise auch Rechenblätter sowie Tabellenkalkulationen.

Die Dateiendung von RagTime-Dokumenten ist .rtd (RagTime document), für Vorlagen .rtt (RagTime template).

Die aktuelle Version ist RagTime 6.6.3. Sie ist für OS X (10.6-10.13) und Windows (XP/Vista/7/8/10) erhältlich.

Erweiterungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • FileTime X – erlaubt unter OS X den Zugriff von RagTime-Dokumenten auf „FileMaker Pro“-Datenbanken
  • RagTime Connect Pro – ODBC-Datenbankanbindung für RagTime 6 (Mac und Windows)
  • Johannes – Druckerweiterung zur einfachen Erstellung gehefteter oder gefalzter Broschüren
  • PowerFunctions – zusätzliche Funktionen zur effektiveren Erstellung intelligenter Dokumente für den Datenaustausch und für den Einsatz in gemischten Mac-Windows-Arbeitsumgebungen
  • MetaFormula – SYLK-basierte Erweiterung, die es ermöglicht, Text als Formel rechnen zu lassen

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RagTime wurde seit 1985 – zunächst unter dem Namen MacFrame – für den Macintosh entwickelt und 1986 veröffentlicht. Bei der Veröffentlichung hatte es bereits den heutigen Namen, der in Anlehnung an das damals erhältliche Softwarepaket Jazz von Lotus gewählt wurde.

RagTime erlangte auf dem europäischen Macintosh-Markt rasch eine bedeutende Stellung, die bis heute erhalten geblieben ist, auch wenn der Marktanteil geschrumpft ist. Auf dem amerikanischen Markt konnte sich das Programm trotz mehrerer Versuche nicht durchsetzen.

Nachdem die Herstellerfirma – zuerst Brüning & Everth, später B&E Software, heute RagTime.de Development – sich lange allein auf den Macintosh konzentriert hatte, brachte sie 1999 die Version 5.0 auch für Windows heraus. Das Programm gewann gegen die etablierte Konkurrenz vor allem von Microsoft Office keine große Bedeutung.

Bis Mitte 2006 gab es RagTime neben einer Verkaufsversion auch in einer sogenannten Privatversion, die einen ähnlichen Leistungsumfang (ausgenommen Wörterbücher für Rechtschreibung und Worttrennung) kostenlos bot, aber nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden durfte. RagTime Privat wurde in anderen Sprachen als RagTime Solo vertrieben. In einer Pressemitteilung vom 5. Juli 2006 kündigte RagTime die Einstellung von RagTime Privat an und äußerte sich zu den Gründen folgendermaßen: „… Allerdings wurden die Lizenzbedingungen für RagTime Privat auch vielfach fehlinterpretiert oder bewusst missachtet. Deshalb haben wir RagTime Privat eingestellt, von RagTime 6 wird es keine Privat-Version geben.“

Nach einem erfolgreichen Start der Software RagTime 6.0 gingen die Umsätze in der Folgezeit deutlich zurück. Unter den Gesellschaftern gab es Unstimmigkeiten über die Fortführung des Unternehmens, welches im Juli 2007 in Insolvenz ging. Daraufhin wurden die RagTime-Rechte in die neu gegründete Gesellschaft RagTime.de Development GmbH übernommen, welche für die Weiterentwicklung zuständig war. Der Vertriebspartner RagTime.de Sales GmbH hat bis Oktober 2015 die RagTime-Produkte vertrieben. Inzwischen liegt der Vertrieb ebenfalls bei der RagTime.de Development GmbH.

Die letzte Aktualisierung von RagTime ist die umfangreich überarbeitete Version 6.6 vom 8. Oktober 2015, die auch neue Features von OS X (z. B. hochauflösende „Retina“-Displays) und Windows 10 unterstützt.[1]

Version Erscheinungsdatum Betriebssystem
RagTime 1 1986 System 3.0
RagTime 2 1988 System 6
RagTime 3 1989 System 7
RagTime 4 1996 MacOS 7.5
RagTime 5 1999 MacOS 9 und Windows
RagTime 5.6 2003 MacOS 9, OS X und Windows
RagTime 6 2006 OS X (PPC) und Windows
RagTime 6.5 2009 OS X (Intel/PPC) und Windows
RagTime 6.6 2015 OS X (Intel) und Windows

Programmierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RagTime 1-3 sind in Pascal entwickelt worden, die Version 4 wurde komplett neu in C++ entwickelt, was bis heute Bestand hat. Externe Programmierung bzw. Automatisierung kann per AppleScript auf dem Mac und per OLE/COM-API (z. B. Visual Basic) unter Windows realisiert werden.

Auf den Mac besitzt RagTime eine sehr umfangreiche AppleScript-Bibliothek womit sich fast alles automatisieren lässt, vom automatischen Erstellen von Dokumenten bis zum Exportieren von PDF-Dokumenten. RagTime unterstützt auch das „Aufzeichnen“ durch den "AppleScript Editor", mit dem sich die interaktive RagTime-Bedienung als AppleScript Programmablauf aufzeichnen lässt. Apple-Skripte können im RagTime-Dokument gespeichert und per Menü oder Tastenkürzel aufgerufen werden.

Unter Windows gibt es seit RagTime 6 ein OLE/COM-API, womit sich viele RagTime-Komponenten über externe Programmierung automatisieren lassen. Hierfür gibt es eine Typbibliothek, welche den verfügbaren RagTime OLE/COM-Objektkatalog installiert. Die Programmierung kann in allen von Microsoft unterstützten Programmiersprachen erfolgen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das neue RagTime 6.6 – das beste RagTime aller Zeiten! Presseerklärung vom 8. Oktober 2015 auf der Herstellerwebseite

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sechs gegen Word. In: c't Nr. 7/2004 Seite 170 vom 22. März 2004
  • DTP für jedermann In: c't Nr. 13/2004 Seite 156
  • Detlef Schulz: Professionell arbeiten mit RagTime 6 (SmartBooks 2007, ISBN 3-908497-61-2)
  • Helmut Rodenhausen, Thomas Kaegi: RagTime 6 für Könner und KMUs, für Windows und Mac (pumera Verlag 2006, ISBN 3-905403-03-X)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]