Raid (Insektenspray)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Raid ist eine internationale Marke von S. C. Johnson & Son für verschiedene Insektenspray-Produkte. Raid zählt zu den meistverkauften Insektizidprodukten weltweit.

Eine Dose Raid Insektenspray

Zum Sortiment gehören diverse Sprays gegen fliegende und kriechende Insekten, Köderdosen, Mottenpapier, Produkte gegen Lebensmittelschädlinge, Fliegenfänger und Elektroverdampfer gegen Mücken und Insekten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang der 1950er Jahre brachte das Unternehmen Böhme Fettchemie die Marke Paral auf den deutschen Markt. 1963 wurde die Marke Paral an die Thompson Group verkauft; diese ist seit 1992 im Besitz des US-amerikanischen Unternehmens S. C. Johnson & Son. Seit 2007 hat die Firma S. C. Johnson & Son im Zuge seines internationalen Standards und einem verbesserten internationalen Erkennungswert die Marke Paral in Raid umbenannt.

Wirkstoffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damals enthielt das Paral-Puder gefährliche und bedenkliche Inhaltsstoffe wie DDT und Lindan. Heutzutage sind stattdessen moderne Pyrethroide (Permethrin, Tetramethrin) enthalten. Zu bedenken ist jedoch, dass diese Substanzen sämtlich als Nervengifte wirken. Ihr Einsatz sollte daher zurückhaltend erwogen werden. Während sich das natürliche Pyrethrum relativ schnell unter UV-Lichteinwirkung abbaut, dauert der Abbau synthetischer Pyrethroide unter Einwirkung von UV-Licht deutlich länger. In Innenräumen beträgt die Halbwertszeit von synthetischen Langzeitpyrethroiden mehrere Jahrzehnte. Das Bundesinstitut für Risikobewertung rät von der Verwendung von solchen Langzeitpyrethroiden durch Laien ab. Pyrethroide sollten im Innenraum äußerst restriktiv angewandt werden. Das Wort Paral leitet sich vom griechisch-neulateinischen „paralysieren“ ab, das so viel heißt wie „lähmen“.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]