Ramanagara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ramanagara
Ramanagara (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Karnataka
Distrikt: Ramanagara
Subdistrikt: Ramanagara
Lage: 12° 43′ N, 77° 17′ OKoordinaten: 12° 43′ N, 77° 17′ O
Höhe: 651 m
Fläche: 14,53 km²
Einwohner: 95.167 (2011)[1]
Bevölkerungsdichte: 6550 Einw./km²
Website: www.ramanagaracity.mrc.gov.in

Ramanagara (Kannada: ರಾಮನಗರ Rāmanagara [ˈrɑːmʌnʌɡʌrʌ]; auch: Ramanagar, Ramanagaram; früher: Closepet) ist eine Stadt im südindischen Bundesstaat Karnataka.

Sie liegt im Südosten Karnatakas rund 50 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Bangalore (Bengaluru). Zum Zeitpunkt der indischen Volkszählung von 2011 betrug die Einwohnerzahl Ramanagaras etwa 95.000. Seit 2007 ist die Stadt Verwaltungszentrum des neugegründeten Distrikts Ramanagara.

Während der britischen Kolonialzeit war Ramanagara nach dem General Sir Barry Close (1756–1813) als Closepet bekannt. Nach der indischen Unabhängigkeit wurde die Stadt in Ramanagara („Rama-Stadt“) umbenannt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ramanagara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.census2011.co.in