Rangiahua

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rangiahua
Geographische Lage
Rangiahua (Neuseeland)
Rangiahua
Koordinaten: 35° 18′ S, 173° 38′ OKoordinaten: 35° 18′ S, 173° 38′ O
Region-ISO: NZ-NTL
Land: Neuseeland
Region: Northland
Distrikt: Far North District
Ward: Kaikohe-Hokianga Ward
Einwohner: wenige
Höhe: 13 m
Postleitzahl: 0475
Telefonvorwahl: +64 (0)9

Rangiahua ist eine kleine Siedlung im Far North District der Region Northland auf der Nordinsel von Neuseeland.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die aus ein paar Häusern bestehende Siedlung befindet sich rund 18 km nordwestlich von Kaikohe, östlich des Sumpflandes des Waihou River, der hier ein Nebenarm des Hokianga Harbour darstellt. Durch die Siedlung fließt der Waipapa River, der 2 km weiter westlich in den Waihou River mündet. Durch Rangiahua führt auch der New Zealand State Highway 1, der die Siedlung mit Kawakawa, rund 40 km weiter südöstlich verbindet.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rangiahua wäre fast Neuseelands nördlichster Eisenbahnendpunkt geworden. 1923 wurde die Okaihau Line, einen Nebenbahn von Otiria zur North Auckland Line eröffnet und man begann an einer Erweiterung zum Hokianga Harbour und nach Kaitaia zu arbeiten. Die Wirtschaftlichkeit der Strecke wurde jedoch kontrovers diskutiert. Man fand einen Kompromiss, nach dem Rangiahua der Endpunkt werden sollte. Die Arbeiten gingen in den 1920er Jahren langsam voran und wurden während der Great Depression eingestellt, obwohl die Strecke bereits nahezu vollendet war. Neuseelands nördlichster Bahntunnel war fertig und der Verschiebebahnhof und der Bahnsteig in Rangiahua gebaut. 1936 gab es eine Untersuchung zur Zukunftsfähigkeit der Strecke, in der man zu dem Ergebnis kam, dass eine Verlängerung über Rangiahua nicht wirtschaftlich sei. Die Schienen und die Bahnausrüstung wurden 1938 für den Gebrauch an anderen Orten demontiert.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Topo250 maps. Land Information New Zealand; abgerufen am 30. August 2017 (englisch).
  2. Rangiahua Extension. Flickr, Yahoo company; abgerufen am 30. August 2017 (englisch).