Reißeckhütte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Reißeckhütte
ÖAV-Hütte Kategorie I
Die Reißeckhütte unterhalb der Staumauer des Großen Mühldorfer Sees

Die Reißeckhütte unterhalb der Staumauer des Großen Mühldorfer Sees

Gebirgsgruppe Reißeckgruppe
Geographische Lage: 46° 54′ 56″ N, 13° 22′ 26″ OKoordinaten: 46° 54′ 56″ N, 13° 22′ 26″ O
Höhenlage 2287 m ü. A.
Reißeckhütte (Kärnten)
Reißeckhütte
Besitzer Österreichischer Gebirgsverein des ÖAV
Erbaut 1908
Bautyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten Anfang Juli bis Ende September
Beherbergung 11 Betten, 30 Lager
Hüttenverzeichnis ÖAV DAV

Die Reißeckhütte ist eine Alpenvereinshütte der Sektion Österreichischer Gebirgsverein des ÖAV. Sie liegt auf einer Höhe von 2287 m ü. A. in der Reißeckgruppe direkt unterhalb der Staumauer des Großen Mühldorfer Sees, einem Jahresspeicher der Kraftwerksgruppe Reißeck-Kreuzeck.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Reißeckhütte wurde im Jahre 1908 als Ausgangspunkt für die alpine Erschließung der Reißeckgruppe errichtet. Mit dem Bau der Speicher für das Kraftwerk in den 1950er Jahren, dem Bau der Reißeck-Höhenbahn und des benachbarten Sporthotels Reißeck (2340 m) hatten sich die Aufgaben der Schutzhütte verändert.

Nachdem 2014 der Betrieb der Reißeck-Höhenbahn eingestellt wurde und auch die Reißeck-Standseilbahn seit 2016 außer Betrieb ist, gingen die Besucherzahlen auf der Reißeckhütte stark zurück,[1][2][3][4] die Hütte ist jedoch weiterhin in den Sommermonaten geöffnet.[5]

Wege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zustieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für den Fußweg von Mühldorf (589 m) wird eine Gehzeit von 5½ Stunden angegeben. Der Weg führt entlang des Mühldorferbaches auch durch die Klinzerschlucht und wurde nach dem Bau der Reißeck-Höhenbahn wenig begangen, da die Hütte ab Kolbnitz in einer Fahrzeit von einer halben Stunde und einer Gehzeit von 10 Minuten zu erreichen war.

Gipfelbesteigungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übergänge zu anderen Hütten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In unmittelbarer Nähe liegen die Selbstversorgerhütte der Naturfreunde Adlerhorst (2335 m) und das geschlossene[6] Sporthotel Reißeck (2340 m).

Die Hütte liegt am Reißeck-Höhenweg, der sie mit den benachbarten Hütten verbindet und Teil des Rupertiwegs (Österreichischer Weitwanderweg 10) ist:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bahn eingestellt: Reißeck verwaist, orf.at, 3. September 2016
  2. Reißeck ab 2016 nicht mehr erreichbar, orf.at, 16. September 2015
  3. Reißeck als Sackgasse für Touristen, orf.at, 16. August 2015
  4. „Die Reißeck Hütte aufzugeben, tut schon weh“, kleinezeitung.at, 9. September 2016
  5. Reisseckhütte, Ankogelgruppe Reisseckhütte Eckdaten / Startseite. In: alpenverein.at. 1. Juli 2018, abgerufen am 8. März 2019.
  6. Gemeinde Muehldorf: Bergrestaurant Reisseck. Abgerufen am 8. März 2019.