Rein da Tuma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rein da Tuma
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Rein da Tuma

Rein da Tuma

Daten
Gewässerkennzahl CH: 760
Lage Kanton Graubünden; Schweiz
Flusssystem Rhein
Abfluss über Vorderrhein → Rhein → Nordsee
Quellgebiet östlich des Rossbodenstock mit zwei oder drei Bergbächen
46° 38′ 12″ N, 8° 39′ 37″ O46.6366666666678.6602777777778Koordinaten: 46° 38′ 12″ N, 8° 39′ 37″ O; CH1903: 693539 / 165774
Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNG_fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Durchflossene Seen Tomasee

Der Rein da Tuma ist ein Bach im Schweizer Kanton Graubünden. Er entspringt östlich des Rossbodenstock mit zwei oder drei Bergbächen, die über die Alp Tuma in den Tomasee, auf rätoromanisch Lai da Tuma, münden. Bevor sie den See erreichen, durchfliessen sie eine Ebene und bilden kleine Mäander. Der Rein da Tuma verlässt den Tomasee in nordöstlicher Richtung. Nach knapp zwei Kilometern wird in einer Wasserfassung meist das gesamte Wasser entnommen und dem Curnera-Stausee zugeleitet. Der eigentliche Bachlauf passiert das zum Tujetsch gehörende Dorf Tschamut als Vorderrhein.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rein da Tuma – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien