Remastersys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Remastersys

Remastersys.png
Remastersys-zorinos.png
Remastersys 2.0-6
Basisdaten

Maintainer Tony Brijeski
Erscheinungsjahr 2007
Aktuelle Version 2.0.18-1 (für Ubuntu) und 2.0.22-1 (für Debian)
Betriebssystem Debian, Ubuntu und Derivate
Programmiersprache Bourne-again shell
Lizenz GNU GPL Version 2
deutschsprachig ja

Remastersys ist ein freies Open-Source-Script für Debian und Ubuntu mit folgenden Features:

  • Erstellung von angepassten Live-CDs oder DVDs (Remasters) von Ubuntu und seinen Derivaten.
  • Sicherungen von ganzen Systemen, einschließlich der Benutzer-Daten, auf installierbare Live-CDs.

Das Programm ist in einer Kommandozeilen-Version und einer Version mit grafischer Oberfläche erhältlich. Ubuntu und Ubuntu-basierte Distributionen werden derzeit unterstützt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Remastersys wurde ursprünglich programmiert, um einfach Sicherungen oder Kopien einer laufenden Ubuntu-Installation zu erstellen. Die Idee kam von dem Skript mklivecd, das von Mandriva genutzt wird und dem remasterme-Skript für PCLinuxOS. Das Programm wurde von Grund auf neu geschrieben, da diese Skripte nicht einfach portierbar waren.

Im April 2013 wurde die Weiterentwicklung vom ursprünglichen Maintainer eingestellt[1]. Ebenso im April 2013 entstand ein Fork des Projektes, bei dem die Sourcen erhältlich sind.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Webseite von Remastersys. Abgerufen am 29. April 2013.
  2. http://system-imaging.blogspot.de/