Renata Polverini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Renata Polverini

Renata Polverini (* 14. Mai 1962 in Rom)[1] ist eine italienische Politikerin (Forza Italia (FI)) und Mitglied der italienischen Abgeordnetenkammer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Polverini war vor Beginn ihrer politischen Laufbahn als Gewerkschafterin tätig und unter anderem Generalsekretärin der Unione Generale del Lavoro.[2] Im März 2010 wurde sie als Nachfolgerin von Piero Marrazzo zur Präsidentin der Region Latium gewählt. Dabei hatte sie für eine Listenvereinigung mehrerer rechtsgerichteter Gruppierungen kandidiert, zu der auch Teile der Regierungspartei PdL von Ministerpräsident Silvio Berlusconi gehörten. Ihr Regierungsversprechen war, die Ausgaben der Regionalregierung deutlich zu reduzieren; stattdessen stiegen diese aber im Verlauf ihrer Amtszeit weiter an.[3]

Am 24. September 2012 trat Renata Polverini als Regionspräsidentin zurück. Damit zog sie die Konsequenzen aus einem Korruptionsskandal, in den mehrere Mitglieder der PdL-Regionalfraktion verwickelt waren.[4] Unter anderem soll Franco Fiorito, Fraktionschef der Partei im Regionalrat, der Fraktion zustehende Gelder für persönliche Zwecke missbraucht haben. Polverini übernahm mit ihrem Rücktritt die politische Verantwortung, sah sich selbst aber ohne Schuld.[5] Sie blieb jedoch bis zu den Neuwahlen am 24. und 25. Februar 2013 kommissarisch im Amt. Bei den gleichzeitig stattfindenden Parlamentswahlen kandidierte Polverini auf einem sicheren Listenplatz des PdL für die Abgeordnetenkammer.[6] Sie ist seit dem 19. März 2013 Mitglied der Fraktion der (Forza Italia (FI)).[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.comuni-italiani.it
  2. Basilica Papale San Paolo Fuori le Mura
  3. faz.net: Diät im Land der großen Diäten
  4. Wiener Zeitung: Blamage für Berlusconi: Präsidentin der Region Lazio zurückgetreten
  5. tagesschau.de: Weiterer Rücktritt im Untreue-Skandal (Memento vom 26. Dezember 2012 im Internet Archive)
  6. Mauro Favale: Sì alla Polverini, Augello in bilico. La Repubblica, 22. Januar 2013, abgerufen am 24. Januar 2013.
  7. Steckbrief auf der Homepage der Camera dei deputati abgerufen am 22. Oktober 2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Renata Polverini – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien