Res

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Das lateinische Wort Res, das in der deutschen Sprache mit „Sache, Gegenstand, Ding“ oder „Wesen“ übersetzt wird, ist ein Grundbegriff der Philosophie. Als Wortbestandteil findet sich Res in vielen historischen Begriffen und in der Nachfolge des römischen Rechts insbesondere auch in zahlreichen Rechtsbegriffen.

In der philosophischen Ontologie wurden unterschiedliche grundlegende Klassifikationen von außerhalb des bloßen Denkens existierenden Gegenständen (res) vorgeschlagen. So unterscheidet zum Beispiel René Descartes (1596–1650) zwischen dem Mentalen (res cogitans) und dem Physischen (res extensa).