Retsee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Kein einziger Beleg, villeicht mal auf Webseiten der Stadt oder Vereine in der Nähe nachschauen. --DAWR (Diskussion) 11:51, 13. Jul. 2019 (CEST)
Retsee
Retsee im Wöhrdetal.jpg
Retsee am Ufer von Hönow-Nord
Geographische Lage Landkreis Märkisch-Oderland, Brandenburg, Deutschland
Zuflüsse Bach vom Schmalen See (Südbarnimer Weiherkette) ausgehend; Bach vom Steinhövelsee (Mehrow) ausgehend
Abfluss unterirdische Verbindung zum Haussee → Hellersdorfer Graben → WuhleSpreeHavelElbeNordsee
Orte oder Städte am Ufer Hönow
Daten
Koordinaten 52° 33′ 11″ N, 13° 37′ 47″ OKoordinaten: 52° 33′ 11″ N, 13° 37′ 47″ O
Retsee (Brandenburg)
Retsee
Fläche 7,83 ha
Umfang 2,53 km
Maximale Tiefe 2,3 m
Mittlere Tiefe 1,5 m
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-UMFANGVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MAX-TIEFEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MED-TIEFE

Der Retsee ist ein im Märkisch-Oder-Land gelegener mittelgroßer See, welcher sich knapp unterhalb der Hochfläche des Barnims befindet.

Er zählt zum Ort Hönow und ist dessen größter See.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Retsee aus Sicht des Landzunge Richtung Norden

Der Retsee liegt am unteren Ende des Barnims, reicht aber noch ein Stück in ihn hinein. An seinem nördlichen Ende befindet sich der Wald Herrendike. Er ist erkennbar durch eine Landzunge mittig gespalten. Die beiden Teile sind durch einen natürlichen Kanal miteinander verbunden. An seinem südlichen Ende trennt der Eicher Weg den Haussee vom Retsee. Der Haussee liegt dabei westlich des Hönower Dorfkerns und nördlich der Hönower Weiherkette.

Der Retsee ist der sauberste See Hönows. Direkt am Ufer ist das Wasser recht klar. Der See eignet sich vor allem zum Angeln. Der südliche Teil des Sees ist sauberer als der nördliche, der flacher und schlammiger ist.