Rheinberg Kellerei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rheinberg Kellerei
Rechtsform GmbH
Gründung 1939
Sitz Bingen am Rhein
Leitung Markus Rammert, Carsten Neumann[1]
Mitarbeiterzahl 150[2]
Umsatz 200 Mio. Euro[2]
Branche Nahrungsmittel
Stand: 2018

Die Rheinberg Kellerei ist eine Weinkellerei in Bingen am Rhein. Das Unternehmen gehört zur Edeka-Gruppe und erwirtschaftet rund 200 Mio. Euro Umsatz. Sie gilt damit als zweitgrößte Kellerei Deutschlands.[2] Das Unternehmen wurde 1939 in Bingen gegründet und 1967 von der Edeka-Gruppe übernommen. Die Kellerei liegt zwischen dem Rochusberg und dem Rhein.

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abfüllerei in Bingen

Das Sortiment umfasst rund 450 Artikel aus 20 Ländern. 140 Millionen Flaschen verlassen jährlich das Lager der Kellerei. Dabei handelt es sich um importierte wie auch selbst hergestellte Weine und Sekte. 55 Millionen Flaschen Wein werden direkt im Unternehmen produziert, davon sind rund 15 Millionen Flaschen Dornfelder. Das Unternehmen bietet Rot-, Weiß- und Roséweine, außerdem Sekt und Weinmischgetränke wie etwa Sangria. Die Qualität reicht von Tafelweinen bis zu Prädikatsweinen.[2] Beim größten internationalen Weinwettbewerb Mundus Vini konnte das Unternehmen mehrfach Gold- und Silbermedaillen gewinnen.[3]

Die Weine der Rheinberg Kellerei sind nur bei Edeka- und Netto-Märkten erhältlich.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Handelsregisterauszug, auf www.online-handelsregister.de, abgerufen am 27. September 2018
  2. a b c d Binger Rheinberg Kellerei ist zweitgrößte Kellerei Deutschlands (Memento vom 13. Juni 2013 im Internet Archive), Allgemeine Zeitung, 17. November 2011
  3. Die Rheinberg Kellerei bei Meiningers Weinsuche

Koordinaten: 49° 58′ 9,5″ N, 7° 55′ 21″ O