Ričardas Juška

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ričardas Juška (* 11. Mai 1960 in der Rajongemeinde Jurbarkas) ist ein litauischer Politiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur 1978 an der 1. Mittelschule Jurbarkas absolvierte er 1984 das Diplomstudium des Transportingenieurwesens am Vilniaus inžinerinis statybos institutas. 1984 arbeitete er in Jurbarkas als Oberingenieur. Von 1989 bis 1995 war er stellv. Plankommissionsleiter, Abteilungsleiter und stellv. Verwalter. Von 1996 bis 2003 arbeitete er bei AB „Lietuvos draudimas“. Von 2003 bis 2007 war er stellvertretender Bürgermeister und seit 2009 ist er Bürgermeister von Jurbarkas.

Ab 1995 war er Mitglied der Lietuvos liberalų sąjunga und ab 2003 der Liberalų ir centro sąjunga.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]