Robert Everard Woodson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Everard Woodson (* 28. April 1904 in St. Louis, Missouri; † 6. November 1963 ebenda) war ein US-amerikanischer Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Woodson“. Früher war auch das Kürzel „Woods.“ in Gebrauch.

Woodson war Kurator des Herbariums am Missouri Botanical Garden in St. Louis. Er trug zum Werk „North American Flora“ von Nathaniel Lord Britton die Beschreibung der Pflanzenfamilie Apocynaceae in Band 29(2) bei.

Ehrentaxon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihm zu Ehren wurde die Gattung Woodsonia L.H.Bailey der Pflanzenfamilie der Palmengewächse (Arecaceae) benannt.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Studies in the Apocynaceae, IV. The American genera of Echitoideae. 1933.
  • Contributions toward a Flora of Panama. 1937.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Robert Zander: Handwörterbuch der Pflanzennamen. Hrsg.: Fritz Encke, Günther Buchheim, Siegmund Seybold. 13. Aufl. Ulmer Verlag, Stuttgart 1984, ISBN 3-8001-5042-5.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Edgar Anderson, George B. Van Schaack: Robert Everard Woodson, Jr. 1904 - 1963. In: Taxon. Band 13, Nr. 2, März 1964, S. 45–48 (Erste Seite online bei JSTOR).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]