Robert MacNeil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Breckinridge Ware MacNeil (* 19. Januar 1931 in Montreal) ist ein kanadisch-amerikanischer Journalist, Autor und Fernsehmoderator.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MacNeil studierte an der Carleton University in Ottawa. Nach seinem Studium war er als Journalist im Nachrichtensektor des Fernsehsenders ITV in London tätig und wechselte danach zu Reuters sowie später zu NBC News als Korrespondent in Washington, D.C. und New York City. Er schrieb als Autor mehrere Bücher. Von 1975 bis 1995 war MacNeil gemeinsam mit Jim Lehrer Moderator der Fernsehsendungen The Robert MacNeil Report/The MacNeil/Lehrer Report/The MacNeil/Lehrer Newshour.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Breaking News (Roman)
  • Burden of Desire (Roman)
  • Eudora Welty: Seeing Black and White
  • Looking for My Country: Finding Myself in America
  • The People Machine: The Influence of Television on American Politics
  • The Right Place at the Right Time
  • The Voyage (Roman)
  • The Way We Were: 1963, The Year Kennedy Was Shot
  • The Story of English with Robert McCrum
  • Wordstruck: A Memoir
  • Do You Speak American?

Preise und Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]