Robert Ponger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Robert Ponger (* 19. Mai 1950 in Wien) ist ein österreichischer Musikproduzent aus Wien.

Er entdeckte den österreichischen Popstar Falco und initiierte dessen Solokarriere. Produziert wurden in Zusammenarbeit u. a. der Hit Der Kommissar (1981) sowie Falcos erste beiden Alben Einzelhaft (1982) und Junge Roemer (1984). Zudem produzierte er 1983 für Udo Jürgens die Single Lust am Leben, die jedoch wenig Erfolg hatte und heute ein gesuchtes Sammlerstück ist.

1990 schloss er sich ein letztes Mal mit Falco zusammen, um das Album Data de Groove zu produzieren, welches ein kommerzieller Flop wurde.

Robert Ponger ist der Zwillingsbruder des Jazzpianisten und Filmkomponisten Peter Ponger.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Peter Ponger auf der Website des SRA, abgerufen am 16. Februar 2011.