Robert Rzesacz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Robert Rzesacz (* 1977 in München) ist ein deutscher Filmeditor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robert Rzesacz wurde ab 2001 Editor in der Werbung und als Schnitt-Assistent im Spielfilmbereich tätig. Er assistierte bei den Benjamin Quabeck-Filmen Nichts bereuen (2001) und Verschwende deine Jugend (2003). Um 2009 wurde er als selbstständiger Editor tätig. 2015 wurde er mit dem Deutschen Filmpreis in der Kategorie Schnitt geehrt für den Film Who Am I – Kein System ist sicher.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]