Robinheia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robinheia
Lage Königin-Maud-Land, Antarktika
Teil der Sverdrupfjella
Robinheia (Antarktis)
Robinheia
Koordinaten 72° 27′ S, 0° 38′ OKoordinaten: 72° 27′ S, 0° 38′ O
f1
p1
p3
p5

Die Robinheia (englisch Robin Heights) sind eine Gruppe felsiger Berggipfel im antarktischen Königin-Maud-Land. Sie liegen in der Sverdrupfjella und trennen den Heibreen vom Tal Kvitsvodene.

Erste Luftaufnahmen entstanden bei der Deutschen Antarktischen Expedition (1938–1939). Norwegische Kartografen kartierten sie anhand geodätischer Vermessungen und mittels Luftaufnahmen der Norwegisch-Britisch-Schwedischen Antarktisexpedition (NBSAE, 1949–1952) und Luftaufnahmen der Dritten Norwegischen Antarktisexpedition (1956–1960). Namensgeber ist der australische Physiker Gordon de Quetteville Robin (1921–2004), Teilnehmer der NBSAE.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. David J. Drewry (2005): A remembrance – Gordon de Quetteville Robin. In: Polar Record 41 (217): S. 177–181 (englisch, abgerufen am 27. März 2016).