Rolf Presthus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rolf Presthus (* 29. Juli 1936 in Oslo; † 1. Januar 1988) war ein norwegischer konservativer Politiker und Jurist.

Er war Bürgermeister in Oppegård von 1968 bis 1969, Abgeordneter im norwegischen Parlament (in Akershus gewählt) von 1969, Finanzminister von 1981 bis 1986, Verteidigungsminister von 25. April bis 9. Mai 1986 und Vorsitzender der konservativen Partei Høyre von 1986 bis zu seinem Tode.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]