Rolle mit Hip Hop

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rolle mit Hip Hop
Studioalbum von Afrob
Veröffentlichung 29. März 1999
Label Four Music,
Columbia Records
Format CD, LP
Genre Deutscher Hip-Hop, Rap
Anzahl der Titel 23
Laufzeit 65:22

Produktion

Chronologie
Rolle mit Hip Hop Made in Germany
(2001)
Singleauskopplungen
9. März 1999 Reimemonster
10. August 1999 Einfach

Rolle mit Hip Hop ist das Debütalbum des deutschen Rappers Afrob. Es erschien am 29. März 1999 über die Labels Four Music und Columbia Records.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Beats des Albums wurden von Afrob selbst sowie den Musikproduzenten DJ Friction, DJ Thomilla, Wasi, Philippe Kayser und Tommy Wittinger produziert.

Covergestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Albumcover zeigt Afrobs Gesicht. Er schaut den Betrachter an und trägt einen Afro. In der Bildmitte stehen die weißen Schriftzüge Afrob und Rolle mit Hip Hop. Der Hintergrund ist ebenfalls in Weiß gehalten.[1]

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf acht Liedern des Albums treten neben Afrob andere Künstler in Erscheinung. So ist der Rapper Ferris MC auf dem Song Reimemonster zu hören, während das Hip-Hop-Duo Spezializtz einen Gastauftritt beim Track Immer noch Kaffer en mass hat. Die Rapperin Melanie Wharton ist beim Titel Einfach vertreten und ihre Rapgruppe Skills en Masse unterstützt Afrob auf Keiner für den andern. Wasi, Mitglied der Rapgruppe Massive Töne, arbeitet mit Afrob auf beiden Teilen von Spektakulär zusammen. Außerdem ist das Stück Lieb den Scheiß eine Kollaboration mit dem Rapper Max Herre, während auf Wo ihr auch seid Johan zu hören ist.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Titel Gastmusiker Produzent Länge
1 Intro DJ Friction 2:20
2 Reimemonster Ferris MC DJ Thomilla 3:36
3 Hip Hop Fans DJ Friction 0:22
4 Rolle mit Hip Hop Tommy Wittinger, Wasi 4:04
5 Ambaciata Tommy Wittinger 3:23
6 Geschichten aus der Nachbarschaft DJ Thomilla, Wasi 3:45
7 Bullenflash Teil 1 (Skit) Afrob, DJ Friction 0:56
8 Hörst du diesen Schrei ? DJ Friction 4:24
9 Bullenflash Teil 2 (Skit) DJ Friction 0:51
10 Wo ihr auch seid Johan Tommy Wittinger 3:52
11 Spektakulär Teil 1 Wasi Tommy Wittinger, Wasi 1:17
12 Prime Time RMX ’99 Wasi 4:24
13 Immer noch Kaffer en mass Spezializtz Wasi 4:05
14 Einfach Meli Tommy Wittinger, Wasi 4:18
15 RingRing (Skit) Afrob, DJ Friction 0:11
16 Es trafen sich … (Skit) Afrob, DJ Friction 0:31
17 Spektakulär Teil 2 Wasi Tommy Wittinger, Wasi 2:48
18 Geht ab DJ Thomilla 4:21
19 Call from Boston (Skit) Afrob, DJ Friction 1:39
20 Keiner für den andern Skills en Masse Philippe Kayser 4:55
21 Marlena & Branka (Skit) Afrob, DJ Friction 1:01
22 Lieb den Scheiß Max Philippe Kayser 3:51
23 Prime Time ’99 DJ Thomilla, Wasi 4:42

Charterfolge und Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Rolle mit Hip Hop
  DE 13 12.04.1999 (25 Wo.)
Singles
Reimemonster
  DE 42 26.04.1999 (11 Wo.)
[2]
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/Quellen-Parameter

Rolle mit Hip Hop stieg am 12. April 1999 auf Platz 66 in die deutschen Albumcharts ein und erreichte sieben Wochen später mit Rang 13 die Höchstposition. Insgesamt konnte es sich 25 Wochen in den Top 100 halten.[3] In Österreich und der Schweiz verpasste das Album die Charts.

Am 9. März 1999 erschien das Lied Reimemonster als erste Single und erreichte Platz 42 in den deutschen Charts. Zudem wurde am 10. August 1999 der Song Einfach ausgekoppelt, der sich nicht in den Charts platzieren konnte.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Professionelle Bewertungen
Kritiken
Quelle Bewertung
laut.de [4]

Daniela Meixner von laut.de bewertete das Album mit drei von möglichen fünf Punkten. Sie bezeichnet es inhaltlich als „spektakuläre "Geschichten aus der Nachbarschaft"“ und meint, Afrob sei „die perfekte Ergänzung zu Freundeskreis und den Massiven Tönen“.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Albumcover
  2. Chartquellen: DE AT CH
  3. Chartverfolgung Rolle mit Hip Hop auf offiziellecharts.de
  4. Bewertung: laut.de