Rollo-Davidson-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Rollo-Davidson-Preis ist ein jährlich an Wahrscheinlichkeitstheoretiker vergebener Preis für vielversprechende Leistungen am Anfang ihrer Karriere. Er ist nach Rollo Davidson (1944–1970) benannt, einem britischen Mathematiker, der beim Bergsteigen verunglückte. Der Preis wird vom Rollo Davidson Trust am Churchill College der Universität Cambridge seit 1976 verliehen.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. External Notices - Cambridge University Reporter 6423. In: admin.cam.ac.uk. 27. April 2016, abgerufen am 28. April 2016.